Entdecken Sie unsere neuesten Informationen und Maßnahmen zu COVID-19 Klicken Sie hier

Informations

Geschäftsbedingungen

Wählen Sie das Dorf nach Ihrem Urlaub aus:

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN  - PRAIRIES DE LA MER 

LES PRAIRIES DE LA MER - 1910 Route Du Littoral 83310 GRIMAUD Frankreich - Tel. +33(0)4 94 79 09 09 - Fax +33(0)4 94 79 09 10 - www.riviera-villages.com - prairies@riviera-villages.com - Camping ***** - 1118 Stellplätze - Klassifizierungsentscheidung Atout France vom Datum 18. Mai 2017 und gültig bis zum 18. Mai 2022. 

SIRET n° 602 037 640 00029 / APE 552C - Form: Aktiengesellschaft mit Vorstand - Stammkapital: 80.512,14 Euro - Geschäftssitz: Quartier Saint Pons-Les-Mures 83310 GRIMAUD - Nr. Gesellschafts- und Handelsregister Fréjus: 602 037 640 - Innergemeinschaftliche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: FR 92 602 037 640 00029

ARTIKEL 1: GELTUNGSBEREICH DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für den Kauf der Leistungen (die „Leistungen“), die das Unternehmen LES PRAIRIES DE LA MER (der „Anbieter“) Verbrauchern und nicht professionellen Kunden (die „Kunden“ oder der „Kunde“) auf seiner Website www.riviera-villages.com (die "Website") anbietet.

 

Die Hauptmerkmale der Leistungen werden auf der Website vorgestellt.

 

Der Kunde muss diese zur Kenntnis nehmen, bevor er eine Bestellung aufgibt oder Buchung tätigt. Auswahl und Kauf einer Leistung liegen in der alleinigen Verantwortung des Kunden.

 

Diese Bedingungen gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, insbesondere derjenigen, die für andere Marketingkanäle für die Leistungen gelten.

 

Sie können vor jeder Transaktion mit dem Kunden durch auf der Website festgelegte Sonderbedingungen ergänzt werden.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jederzeit auf der Website zugänglich und haben gegebenenfalls Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen widersprechenden Dokument.

 

Sofern nicht anders nachgewiesen, sind die im IT-System des Anbieters erfassten Daten ein Beweis für alle mit dem Kunden abgeschlossenen Transaktionen.

 

Der Kunde erklärt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben, indem er das dafür vorgesehene Kontrollkästchen aktiviert, bevor er das unten erläuterte Online-Reservierungsverfahren durchführt.

 

Die Bestätigung der Reservierung von Leistungen durch den Kunden impliziert die uneingeschränkte Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Der Kunde erkennt an, über die erforderliche Fähigkeit zu verfügen, um die auf der Website angebotenen Leistungen vertraglich zu vereinbaren und zu erwerben.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können nachträglichen Änderungen unterliegen. Die für den Kauf durch den Kunden geltende Version ist diejenige, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website gültig ist.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 1. Dezember 2020.

 

Änderungen an diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für die Benutzer der Website ab ihrer Online-Veröffentlichung nicht zulässig und können nicht für die zuvor abgeschlossenen Transaktionen gelten.

ARTIKEL 2: RESERVIERUNG UND BEZAHLUNG DER AUFENTHALTE

Der Kunde wählt auf der Website die Leistungen aus, die er buchen möchte.

 

Für vollständige Informationen zu den Leistungen hat der Kunde den Katalog auf der Website oder als Papierbroschüre oder lässt sich die Leistungen vom Reservierungsteam des Anbieters telefonisch [00.33.4.94.79.09.09] oder auf elektronischem Wege erklären: prairies@riviera-villages.com.

 

Er selbst bestimmt die Leistungen seiner Wahl am Tag der Buchung.

 

Die Bestätigung der Reservierung durch den Kunden stellt eine Anerkennung des Inhalts der Leistungen, des Bestimmungsortes, des Preises und der Reservierungsbedingungen sowie aller Merkmale des Aufenthalts und der Unterkunft dar.

 

Er erkennt an, alle Informationen angefordert und erhalten zu haben, die erforderlich sind, um im vollen Bewusstsein der Sachlage die Reservierung einzureichen.

 

Die Reservierung wird auf der Website registriert, wenn der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert, indem er das dafür vorgesehene Kontrollkästchen aktiviert und seine Reservierung bestätigt. Diese Bestätigung beinhaltet die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ist ein Nachweis für den Dienstleistungsvertrag.

 

Die Reservierung gilt erst nach:

- der Übermittlung der Annahme der Reservierung durch den Anbieter an den Kunden per E-Mail und

- der Zahlung durch den Kunden gemäß den für sein Angebot geltenden Bedingungen.

 

Der Kunde verpflichtet sich, innerhalb von PRAIRIES DE LA MER keinen Wohnsitz zu nehmen und keine berufliche Tätigkeit auszuüben.

ARTIKEL 3: PREIS UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 

a.    Preis

Die vom Anbieter angebotenen Leistungen werden zu den auf der Website angezeigten Preisen bereitgestellt.

Der Preis der Leistungen wird in Euro (€) einschließlich Mehrwertsteuer zum geltenden gesetzlichen Satz angegeben.

Die Höhe der Kurtaxe ist nicht im Preis enthalten. Die Kurtaxe wird fällig für Personen ab 18 Jahren (am 01.01.2020 waren es in Grimaud 0,66 Euro/Nacht/Person).

Unsere Preise einschließlich Steuern unterliegen Änderungen für den Fall, dass die Steuerraten erhöht werden, denen unsere Aufenthalte unterliegen. Wenn der Kunde im Rahmen einer Werbemaßnahme von einer Preisreduzierung profitiert, muss er sie bei seiner Reservierung in Anspruch nehmen.

 

Werbeangebote unterliegen bestimmten Bedingungen, die auf unserer Website aufgeführt sind. Darüber hinaus können Preisreduzierungen oder Werbemaßnahmen nur unter den auf unserer Website angegebenen Bedingungen miteinander kumuliert werden. Sobald die Bestätigung oder Rechnung ausgestellt wurde, kann der Kunde keine Reduzierung mehr in Anspruch nehmen.

ARTIKEL 4:   STORNIERUNG DER RESERVIERUNG 

Kunden werden darauf hingewiesen, dass sie kein in Artikel L. 221-18 des Verbrauchergesetzbuchs vorgesehenes Widerrufsrecht haben, und zwar in Übereinstimmung mit Artikel L. 221-28 Absatz 12 des Verbrauchergesetzbuchs, der dieses Recht für Verträge im Zusammenhang mit der Erbringung von Beherbergungsleistungen ausschließt, die zu einem bestimmten Datum oder Zeitraum erbracht werden müssen.

a.    Stornierung durch den Anbieter

Im Falle einer Stornierung durch den Anbieter wird, außer in Fällen höherer Gewalt, die Zahlung innerhalb von 60 Tagen nach der Stornierung durch den Anbieter per Banküberweisung erstattet. Diese Stornierung zieht jedoch keinerlei Auszahlung von Schadensersatz oder Zinsen nach sich.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, dem Kunden die Kosten in anderer Form (insbesondere einer Gutschrift)  zu erstatten, sofern die geltenden Rechtsvorschriften dies zulassen.

b.    Stornierung durch den Kunden

Um berücksichtigt zu werden, muss jede Stornierung dem Anbieter per E-Mail oder per Einschreiben mit Rückschein mitgeteilt werden. Im Falle einer E-Mail muss der Dienstanbieter den Erhalt der Mitteilung bestätigen, damit diese wirksam ist.

 

Für eine eventuelle Stornierung durch den Kunden beachten Sie bitte die für den Kunden geltenden besonderen Bedingungen. Sie werden vor der endgültigen Reservierung angezeigt, wenn Sie Ihr Angebot auswählen.

  • In Bezug auf das Angebot „Liberté“ :
    • Eine Stornierung ohne Gebühr und ohne Nachweis ist bis zu 7 (sieben) Tage vor Ihrer Ankunft möglich.
    • Vom 7. (siebten) Tag vor Ihrer Ankunft bis zum Tag Ihrer Ankunft ist die kostenlose Stornierung von einer der zugelassenen COVID-19-Ausnahmen und dem Vorliegen eines angemessenen Nachweises abhängig. 

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.riviera-villages.com/Informations/Termes-Conditions.

 

  • In Bezug auf das nicht erstattungsfähige Angebot
    • Eine Rückerstattung ist nicht möglich. Alle gezahlten Beträge werden von unserem Unternehmen einbehalten.

 

  • In Bezug auf unser Standardangebot :
    • Dies sind diejenigen, die zum Zeitpunkt der Buchung keine besondere Bezeichnung haben.
    • Wenn die Stornierung mehr als 30 (dreißig) Tage vor dem Anreisetag erfolgt, werden 30 % (dreißig Prozent) des Gesamtbetrags für den Aufenthalt von unserem Unternehmen einbehalten.
    • Wenn die Stornierung nach dem 30. (dreißigsten) Tag vor dem Anreisetag erfolgt, werden alle gezahlten Beträge einbehalten.
  • Vorbehaltlich eines Nachweises Ihres Arbeitgebers, einer Verwaltungsbehörde oder eines Arztes erstattet Ihnen der Anbieter die gezahlten Beträge ohne Stornogebühren, wenn die Stornierung bis zum Tag vor Beginn des Aufenthaltes in folgenden Fällen erfolgt:

Schwere Krankheit (Sie können nicht aus eigener Kraft reisen), schwerer Unfall (Sie können nicht aus eigener Kraft reisen) oder Tod von Ihnen selbst, Ihrem Ehepartner, Ihrem PACS-Partner (eingetragene Lebensgemeinschaft), Ihren Vorfahren oder Ihren Nachkommen bis zum zweiten (2.) Grad, Schwiegerväter, Schwiegermütter, Schwestern, Brüder, Schwager, Schwägerinnen, Schwiegertöchter oder eine der für Ihren Aufenthalt registrierten Personen.

Entlassung, vertragliche Kündigung von Ihnen, Ihrem Ehepartner oder PACS-Partner, sofern das Verfahren nach der Reservierung bei unserer Einrichtung eingeleitet wurde.

 

Darüber hinaus führt die Bezahlung durch "Urlaubsgutscheine" nicht zu einer Rückerstattung.

 

Wenn eine Rückerstattung aufgrund einer Stornierung durch den Kunden erfolgen muss, außer im Falle höherer Gewalt, erstattet das Unternehmen dem Kunden seine Zahlungen per Banküberweisung innerhalb von 60 Tagen nach der Stornierung. Dennoch behält sich die Einrichtung das Recht vor, die Rückzahlung an den Kunden in anderer Form (insbesondere durch Gutschein) vorzunehmen, sofern die geltenden Rechtsvorschriften dies zulassen.

ARTIKEL 5:   ÄNDERUNG DER RESERVIERUNG

Der Kunde kann auf schriftliche Anfrage an den Anbieter (Post oder E-Mail) je nach Verfügbarkeit und Möglichkeiten die Änderung seiner Reservierung, Daten und/oder Art der Unterkunft beantragen. Eine Übertragung auf die nächste Saison wird nicht akzeptiert.

 

Sofern keine Änderungen vorgenommen wurden, muss der Kunde seinen Aufenthalt unter den ursprünglichen Buchungsbedingungen vornehmen oder gemäß den oben angegebenen Bedingungen stornieren.

 

Jeder Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltsdauer wird je nach Verfügbarkeit und nach den am Tag des Antrags geltenden Tarifen umgesetzt.

 

Jeder Antrag auf Verkürzung der Aufenthaltsdauer gilt als teilweise Stornierung und unterliegt den Stornierungsbedingungen.

 

• BITTE BEACHTEN SIE: Verkürzte (verspätete Ankunft, vorzeitige Abreise) oder unterbrochene Aufenthalte  oder nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden.

ARTIKEL 6:   MODALITÄTEN DES AUFENTHALTES

a.    Ankunft und Abreise

Die Anreisetage variieren je nach Zeitraum und Art der Reservierung.

 

Die Ankunft erfolgt an dem betreffenden Tag ab 16:00 Uhr, sofern ein gültiger Ausweis vorgelegt wird. Als gültiger Ausweis gilt dabei ein Reisepass oder ein nationaler Personalausweis. Bei Zahlung mit Kreditkarte muss dieses Ausweisdokument das des Karteninhabers sein.

 

Am Abreisetag muss die Mietunterkunft vor 10 Uhr geräumt werden.

 

Ein später Check-out ist nur je nach Verfügbarkeit am Tag vor der Abreise zum Preis von 40 € möglich.

 

Der späte Check-out ermöglicht die Rückgabe der Mietunterkunft bis maximal 14.00 Uhr, sofern dies am Tag vor der Abreise an der Rezeption bezahlt und reserviert wurde.

 

Für die Unterkunftskategorie CHILOE wird eine Reinigungsgebühr in Höhe von 75 Euro pro Mietunterkunft berechnet, falls die Mietunterkunft vom Kunden vor seiner Abreise nicht gereinigt wurde.

 

Bei verspäteter Abreise kann Ihnen eine zusätzliche Nacht zum Preis der am Tag der verspäteten Abreise gültigen Nacht in Rechnung gestellt.

b.    Kaution 

Der Kunde muss bei Ankunft eine Kaution in Höhe von 200 Euro per Kreditkarte oder Scheck an den Anbieter zahlen. Das Zahlungsmittel muss einem der am anwesenden Teilnehmer des Aufenthaltes gehören, der seine Identität anhand eines gültigen Ausweises nachweisen kann.

 

Die Kaution wird dem Kunden am Tag der Abreise und nach vollständiger Überprüfung (INVENTAR) der Mietunterkunft zurückerstattet. Das Management behält sich das Recht vor, die Kaution ganz oder teilweise einzubehalten, wenn die Hygiene nicht beachtet und/oder die gemietete Ausrüstung beschädigt wurde.

 

Wenn die Abreise des Kunden außerhalb der Öffnungszeiten der Rezeption erfolgen muss, wird die Mietunterkunft anschließend überprüft und die Anzahlung per Post zurückerstattet. Die Einbehaltung der Kaution schließt eine zusätzliche Entschädigung nicht aus, falls die Kosten deren Höhe übersteigen.

c.    Während des Aufenthaltes

1.   Interne Regeln und Verpflichtungen des Kunden 

Interne Regeln werden innerhalb der Einrichtung des Anbieters ausgehängt.

Alle Kunden müssen die Bestimmungen der internen Vorschriften einhalten.

Darüber hinaus ist jeder Kunde persönlich für Störungen und Belästigungen verantwortlich, die durch Personen verursacht werden, die bei ihm bleiben oder ihn besuchen.

 

Mietunterkünfte werden für eine bestimmte Anzahl von Mietern zur Verfügung gestellt und dürfen in keinem Fall von einer größeren Anzahl von Personen bewohnt werden.

 

Dieser Vertrag kann vom Kunden nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Anbieters abgetreten werden.

 

Minderjährige müssen von ihren Eltern oder gesetzlichen Vertretern begleitet werden. 

2.   Verluste, Diebstähle, Schäden 

Der Anbieter kann für den Fall des Verlusts, Diebstahls oder der Beschädigung persönlicher Gegenstände während des Aufenthalts nicht haftbar gemacht werden. Das gilt sowohl in Mietunterkünften als auch auf Parkplätzen oder in Gemeinschaftsräumen.

 

Der Anbieter lehnt daher jegliche Verantwortung im Falle von Diebstahl, Feuer, schlechtem Wetter usw. oder im Falle eines Vorfalls ab, der die zivilrechtliche Haftung des Kunden betrifft. Der Anbieter lehnt auch jegliche Verantwortung ab für persönliche oder Wertgegenstände des Mieters und für die Safes, die an der Rezeption gemietet werden können (Preis 2020: 3 Euro/Tag + Kaution von 15 Euro). Diese Safes stehen dem Kunden zur freien Verfügung und liegen in seiner alleinigen Verantwortung, wozu er einen Schlüssel nutzen kann, der ihm ausgehändigt wird.

Dem Kunden wird empfohlen, sich an seine Versicherungsgesellschaft zu wenden, um bei Bedarf eine Ausweitung Ihres persönlichen Versicherungsschutzes zu erhalten.

3.   Tiere 

Haustiere werden für eine Pauschale von 5 Euro pro Tag und Tier akzeptiert. Sie müssen während des Aufenthalts von ihrem Besitzer ständig überwacht und an der Leine geführt werden. Jeder Mangel an Hygiene (Reinigungssets kostenlos an der Rezeption erhältlich) oder Sicherheit, der durch das Tier verursacht wird, kann mit dem Platzverweis des Kunden geahndet werden.

 

Eine Anordnung der Präfektur untersagt die Anwesenheit aller Haustiere am Strand.

 

Der Impfpass für Hunde und Katzen muss aktuell sein. Der Zugang von Hunden der ersten Kategorie zu öffentlichen Verkehrsmitteln, öffentlichen Plätzen außer öffentlichen Straßen und öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten ist streng verboten. Hunde der zweiten Kategorie müssen einen Maulkorb tragen und von einer volljährigen Person an der Leine geführt werden.

ARTIKEL 7:   MELDEZETTEL 

Gemäß Artikel R611-42 des Code de l‘entrée et du séjour des étrangers et du droit d‘asile (Gesetz über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern und Asylbewerbern)

sind die Betreiber von Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen und anderen Plätzen zu ähnlichen Zwecken angehalten

„bei Ankunft des Ausländers einen individuellen Meldezettel auszufüllen oder ausfüllen zu lassen und von ihm unterschreiben zu lassen, dessen Format durch Verordnung des Innenministeriums, des mit Immigration beauftragten Ministerium und des mit Tourismus beauftragten Ministeriums festgelegt ist.

 

Die so gesammelten persönlichen Daten sind insbesondere: 

1. Name und Vornamen;

So können personenbezogene Daten insbesondere aus folgenden Anlässen erhoben werden:

  • Buchung Ihrer Unterkunft
  • Teilnahme an einerUmfrage zur Kundenzufriedenheit
  • Beschwerde
  • Navigation auf unserer Website

LES PRAIRIES DE LA MER kann Ihre persönlichen Daten kommunizieren und übertragen vor allem an: Umfrageinstitute, Marketingunternehmen, Tourbetreiber, Reisebüros und – allgemeiner – an kommerzielle Partner (zu Bedingungen, denen vor allem die Marketingleitung unterliegt, von der die Gesellschaft LES PRAIRIES DE LA MER abhängig ist).

 

Die Subunternehmer sind angehalten, die DSGVO und das Loi Informatique et Liberté einzuhalten. 

Für Übertragungen, die außerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft stattfinden, achtet die Einrichtung darauf, dass das Schutzniveau des Empfängers einen ausreichenden Schutz bietet.

2. Ziele

Die besagten Bearbeitungen der persönlichen Daten haben als Grundlage das legitime Interesse von LES PRAIRIES DE LA MER und seinen Partnern, sofern sie die folgenden Zwecke verfolgen:

  • die Verwaltung der Reservierungsanfragen
  • die Nachverfolgung der Buchungen und der Kundenanfragen
  • die Ausführung und Nachverfolgung der Bereitstellung einer Unterkunft und der damit verbundenen oder zusätzlichen Leistungen
  • die Verwaltung der kommerziellen Beziehung mit dem Kunden, um die dem Kunden angebotenen Serviceleistungen und Mittel zu verbessern, zu optimieren und zu individualisieren
  • die gewerbsmäßige Kundenwerbung
  • die Verwaltung der Kundenbeziehungen und Werbung
  • die Kundenbindung
  • das Marketing (zum Beispiel um unsere Leistungen an Kunden anzupassen)
  • das Erstellen von Zufriedenheitsumfragen

In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet sich der Anbieter zur Konformität seiner Leistungen und Serviceleistungen mit den geltenden Vorschriften.

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass der Anbieter nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass seine Partner oder Dritte falsche Informationen übermitteln, die in der Broschüre oder auf der Internetseite bezüglich der Aufnahmeorte gemacht werden, insbesondere über Präsentationsfotos, Qualifikationen, Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen, Serviceleistungen und Öffnungszeiten. Alle Fotos und Texte, die in der Broschüre oder auf der Internetseite verwendet werden, sind nicht vertraglich verpflichtend. Sie dienen lediglich der Orientierung.

Es kann passieren, dass bestimmte Aktivitäten und Anlagen, die von den Dörfern angeboten werden und in der Beschreibung in der Broschüre beschrieben sind, entfernt wurden und nicht zur Verfügung stehen, dies vor allem aufgrund klimatischer Bedingungen oder durch höhere Gewalt, definiert durch die französischen Gerichte.

 

Der Anbieter ist von jeglicher Haftung befreit, wenn die Nichtausführung oder mangelhafte Ausführung des Vertrags entweder dem Kunden zuzurechnen ist oder aufgrund von unvorhergesehenen und unüberwindbaren Umständen eines fremden Dritten bei der Lieferung der im Vertrag vorgesehenen Leistungen geschieht oder im Fall höherer Gewalt wie in Artikel 1148 des Code civil definiert. 

ARTIKEL 8:   SCHUTZ DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

1. RAHMEN UND INFORMATIONEN

Das Unternehmen PRAIRIES DE LA MER führt die Bearbeitung von persönlichen Daten durch.  Dies geschieht unter Einhaltung der DSGVO und des Loi Informatique et Liberté.

 Die gesammelten persönlichen Daten unterscheiden sich je nach Art und Weise, wie diese Serviceleistungen genutzt werden. Die gesammelten oder gespeicherten persönlichen Daten werden direkt durch die betreffende Person kommuniziert und/oder über die Aktivität auf der Webseite und durch die Nutzung der Serviceleistungen gesammelt.

 Gemäß dem Gesetz 78-17 vom 6. Januar 1978, geändert durch das Gesetz Nr. 2018-493 vom 20. Juni 2018, sind die vom Kunden angeforderten personenbezogenen Daten insbesondere für die Bearbeitung seiner Reservierung und die Erstellung von Rechnungen erforderlich.

 Diese Daten können an eventuelle Partner des Anbieters weitergegeben werden, die für die Ausführung, Verarbeitung, Verwaltung und Zahlung von Reservierungen verantwortlich sind.

 Die Verarbeitung der über die Website übermittelten Informationen entspricht den gesetzlichen Anforderungen zum Schutz personenbezogener Daten. Das verwendete Informationssystem gewährleistet einen optimalen Schutz dieser Daten.

Der Kunde hat in Übereinstimmung mit den geltenden nationalen und europäischen Vorschriften ein ständiges Recht auf Zugang, Änderung, Berichtigung, Widerspruch gegen die Übertragbarkeit und Einschränkung der Verarbeitung in Bezug auf die ihn betreffenden Daten.

 Dieses Recht kann unter folgender Adresse ausgeübt werden: prairies@riviera-villages.com.

So können personenbezogene Daten insbesondere aus folgenden Anlässen erhoben werden:

• Buchung Ihrer Unterkunft

• Teilnahme an einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit

• Beschwerde

• Navigation auf unserer Website

PRAIRIES DE LA MER kann Ihre persönlichen Daten kommunizieren und übertragen vor allem an: Umfrageinstitute, Marketingunternehmen, Tourbetreiber, Reisebüros und – allgemeiner – an kommerzielle Partner (zu Bedingungen, denen vor allem die Marketingleitung unterliegt, von der die Gesellschaft PRAIRIES DE LA MER abhängig ist).

Die Subunternehmer sind angehalten, die DSGVO und das Loi Informatique et Liberté einzuhalten. 

Für Übertragungen, die außerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft stattfinden, achtet die Einrichtung darauf, dass das Schutzniveau des Empfängers einen ausreichenden Schutz bietet.

2. ZIELE

Die besagten Bearbeitungen der persönlichen Daten haben als Grundlage das legitime Interesse von PRAIRIES DE LA MER  und seinen Partnern, sofern sie die folgenden Zwecke verfolgen:

 

-    die Verwaltung der Reservierungsanfragen

-    die Nachverfolgung der Buchungen und der Kundenanfragen

-    die Ausführung und Nachverfolgung der Bereitstellung einer Unterkunft und der damit verbundenen oder zusätzlichen Leistungen

-    die Verwaltung der kommerziellen Beziehung mit dem Kunden, um die dem Kunden angebotenen Serviceleistungen und Mittel zu verbessern, zu optimieren und zu individualisieren

-    die gewerbsmäßige Kundenwerbung

-    die Verwaltung der Kundenbeziehungen und Werbung

-    die Kundenbindung

-    das Marketing (zum Beispiel um unsere Leistungen an Kunden anzupassen)

-    das Erstellen von Zufriedenheitsumfragen

Die gesammelten persönlichen Daten müssen „richtig“ und aktuell sein. Aus diesem Grund wird PRAIRIES DE LA MER diese Daten bei jeder Änderung, von der die Gesellschaft erfährt, berichtigen oder löschen.

 

Die besagten Bearbeitungen der persönlichen Daten haben ebenfalls als Grundlage die Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen oder Regelungen, sofern sie folgenden Zwecken dienen:

-    Buchhaltung und Rechnungslegung

-    Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wie auch dem Kampf gegen die Korruption

-    Einhaltung der durch Artikel R611-42 des Code de l‘entrée et du séjour des étrangers et du droit d‘asile (Gesetz über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern und Asylbewerbern) vorgesehenen Verpflichtung, die vorsieht, dass die Einrichtung „gehalten ist bei Ankunft des Ausländers einen
individuellen Meldezettel auszufüllen oder ausfüllen zu lassen und von ihm unterschreiben zu lassen.“

3. Aufbewahrung:

Die gesammelten Daten werden während der für die betrieblichen Zwecke, für die sie gesammelt wurden,
notwendigen Dauer und entsprechend den anwendbaren Regelung aufbewahrt.

BEZÜGLICH DES INDIVIDUELLEN MELDEZETTELS

Der individuelle Meldezettel wird für einen Zeitraum von sechs Monaten aufbewahrt und auf Verlangen den Polizeibehörden und der Gendarmerie übergeben.

BEZÜGLICH DER DATEN IN BEZUG AUF DIE VERWALTUNG VON KUNDEN UND INTERESSENTEN

Bezüglich eventueller Werbemaßnahmen, die sich an Kunden richten, können ihre Daten für einen Zeitraum von drei Jahren aufbewahrt werden, diese Zeitspanne beginnt ab dem Ende der geschäftlichen Beziehung. Die persönlichen Daten in Bezug auf einen potentiellen Interessenten, der kein Kunde ist, können für einen Zeitraum von drei Jahren ab ihrer Sammlung oder dem letzten von dem Interessenten ausgehenden Kontakt aufbewahrt werden. Innerhalb dieser Frist von drei Jahren können wir erneut mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um zu erfragen, ob Sie auch weiterhin kommerzielle Angebote erhalten möchten.

Bezüglich der Identitätsnachweise

Für den Fall, dass Sie Ihr Recht auf Zugang oder Korrektur ausüben, können die mit dem Identitätsnachweis zusammenhängenden Daten für den Zeitraum aufbewahrt werden, der in Artikel 9 des Code de Procédure pénale vorgesehen ist, d. h. für ein Jahr. Im Fall der Ausübung des Widerspruchsrechts können diese Daten für die durch Artikel 8 des Code de Procédure Pénale vorgesehene Verjährungsfrist archiviert werden, d. h. für sechs Jahre.

BEZÜGLICH DER VERWALTUNG DER BEI DER KUNDENWERBUNG ERHALTENEN WIDERSPRUCHSLISTEN

Die Informationen, die eine Berücksichtigung Ihres Widerspruchsrechts ermöglichen, werden maximal drei Jahre ab dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerspruchsrechts aufbewahrt. 

BEZÜGLICH DER PUBLIKUMS-MESSSTATISTIKEN
Die im Terminal des Benutzers gespeicherten Informationen oder andere Elemente, die zur Identifizierung des Benutzers dienen und seine Rückverfolgbarkeit oder Anwesenheit ermöglichen, werden nicht länger als 13 Monate aufbewahrt.

4. RECHTE VON PERSONEN IN BEZUG AUF IHRE PERSÖNLICHEN DATEN

Gemäß der anwendbaren Rechtsprechung für den Schutz von Daten mit persönlichem Charakter können Sie von folgenden Rechten Gebrauch machen:

 

-    das Recht auf Zugriff auf persönliche Daten

-    das Recht auf Korrektur oder Löschung dieser Daten

-    das Recht auf Abschaffung oder Begrenzung der Bearbeitung

-    das Recht auf Widerspruch gegen die Bearbeitung

-    das Recht auf Zurückziehen der Zustimmung,

-    das Recht, dem zukünftigen Empfang von kommerziellem Werbematerial zu widersprechen

-    in bestimmten Fällen das Recht auf Übertragbarkeit der Daten mit persönlichem Charakter, sofern dies technisch möglich ist

-    das Recht auf Festlegung des Umgangs mit Ihren Daten nach Ihrem Ableben

-    das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen (in Frankreich ist dies die CNIL) 

5. AUSÜBUNG DIESER RECHTE:

Um Ihre Rechte auszuüben, können Sie uns unter Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Adresse per E-Mail
oder per Post an folgende Adresse kontaktieren: LES PRAIRIES DE LA MER, Quartier Saint-Pons Les Mures, 83310
GRIMAUD, Frankreich. Jeder Anfrage muss die Kopie eines unterschriebenen Ausweisdokuments beigefügt werden.

6. DURCH DAS ALLGEMEINE REGLEMENT VORGEGEBENE TERMINOLOGIE ZUM DATENSCHUTZ

Ein Datensatz mit persönlichem Charakter ist definiert als:  „Jede Information, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare physische Person bezieht; wobei als eine ‚identifizierbare physische Person‘ eine physische Person gilt, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, vor allem durch Verweis auf eine Benutzerkennung, wie zum Beispiel einen Namen, eine Identifikationsnummer, Lokalisierungsdaten, eine Online-Kennung oder auf ein oder mehrere spezifische Elemente, die Ausdruck ihrer physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, ökonomischen, kulturellen oder sozialen Identität sind.“

Eine Be- bzw. Verarbeitung ist definiert als: „Jede Tätigkeit oder Gesamtheit von Tätigkeiten, die mit oder ohne Hilfe von automatisierten Verfahren durchgeführt und angewendet werden auf die Daten oder Gesamtheit der Daten mit persönlichem Charakter, wie die Sammlung, Registrierung, Organisation, Strukturierung, Aufbewahrung, Anpassung oder Modifikation, Extraktion,
Konsultation, Nutzung, Kommunikation per Übertragung, Verbreitung oder jede andere Form der Zurverfügungstellung, Annäherung oder Vernetzung, Begrenzung, Löschung oder Zerstörung.“

ARTIKEL 9:   REKLAMATIONEN

 

Der Kunde verfügt über einen zugänglichen Mechanismus für Reklamationen, damit er seine eventuelle
Unzufriedenheit bezüglich des Ablaufs seines Aufenthalts mitteilen kann.
Um über seine Reklamationen zu informieren, kann sich der Kunde auf postalischem Weg (PRAIRIES DE LA MER, 1910
route du littoral, 83310 GRIMAUD, Frankreich), per E-Mail ( prairies@riviera-villages.com ) oder über unsere

Umfragebögen zur Zufriedenheit melden, die am Ende des Aufenthalts verteilt werden.
Während des gesamten Aufenthalts sind unsere Rezeptions-und Hausmeisterteams von 8.00 bis 23.00 Uhr verfügbar,
um jegliche Art von Reklamation entgegenzunehmen. Die Reklamationen können sich auf die Übereinstimmung der
Unterkunft mit der Reservierung bzw. die Übereinstimmung der Serviceleistungen mit den Erwartungen des Kunden
beziehen. Der Anbieter verpflichtet sich, auf jede schriftliche Reklamation ausführlich zu antworten, sofern diese nicht
anonym ist. Wenn der Kunde eine Gegenleistung für seine Reklamation erwartet, muss diese schriftlich an den Anbieter per Einschreiben mit Rückschein in dem Monat gerichtet werden, der auf den Aufenthalt folgt, und muss die Buchungsnummer enthalten.

ARTIKEL 10:   VERANTWORTLICHKEIT

In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet sich der Anbieter zur Konformität seiner Leistungen und Serviceleistungen mit den geltenden Vorschriften.

 

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass der Anbieter nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass seine Partner oder Dritte falsche Informationen übermitteln, die in der Broschüre oder auf der Internetseite bezüglich der Aufnahmeorte gemacht werden, insbesondere über Präsentationsfotos, Qualifikationen, Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen, Serviceleistungen und Öffnungszeiten. Alle Fotos und Texte, die in der Broschüre oder auf der Internetseite verwendet werden, sind nicht vertraglich verpflichtend. Sie dienen lediglich der Orientierung.

Es kann passieren, dass bestimmte Aktivitäten und Anlagen, die von den Dörfern angeboten werden und in der Beschreibung in der Broschüre beschrieben sind, entfernt wurden und nicht zur Verfügung stehen, dies vor allem aufgrund klimatischer Bedingungen oder durch höhere Gewalt, definiert durch die französischen Gerichte.

 

Der Anbieter ist von jeglicher Haftung befreit, wenn die Nichtausführung oder mangelhafte Ausführung des Vertrags entweder dem Kunden zuzurechnen ist oder aufgrund von unvorhergesehenen und unüberwindbaren Umständen eines fremden Dritten bei der Lieferung der im Vertrag vorgesehenen Leistungen geschieht oder im Fall höherer Gewalt wie in Artikel 1148 des Code civil definiert.  

ARTIKEL 11:   ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen französischem Recht.

 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Verbrauchergesetzbuchs über "das Mediationsverfahren für Verbraucherstreitigkeiten" hat der Kunde das Recht, den vom Anbieter angebotenen Mediationsdienst kostenlos zu nutzen.

Der so vorgeschlagene Mediator für „Verbraucherrecht“ ist MEDICYS. 

Diese Einführung eines Mediationsverfahrens kann eingereicht werden:

  • auf elektronischem Weg: www.medicys.fr
  • oder auf dem Postweg: MEDICYS - Centre de médiation et règlement amiable des huissiers de justice - 73, Boulevard de Clichy, 75009 – Paris 

Im Falle des Scheiterns unterliegen alle Streitigkeiten, die sich aus dem Zustandekommen, der Auslegung oder der Erfüllung dieses Vertrages ergeben, der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte des Gerichtsstandes, in dem sich die Niederlassung des Anbieters befindet.

ARTIKEL 12:   SALVATORISCHE KLAUSEL

Die Aufhebung oder Ungültigkeit eines der Artikel oder einer der Klauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen nicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen – KON TIKI

KON TIKI– 4363 route des plages - 83350 RAMATUELLE - Frankreich - Tel. +33(0)4 94 55 96 96 - Fax +33(0)4 94 55 95 95 - www.riviera-villages.comwww.tiki-hutte.com - kontiki@riviera-villages.com - Camping **** - 580 Stellplätze - Klassifizierungsentscheidung Atout France vom Datum 18. Mai 2017 und gültig bis zum 18. Mai 2022. 

SIRET n° FR 24 596 580 365 00044/ APE 5530Z - Form: Aktiengesellschaft mit Vorstand - Stammkapital: 79 029.57 € - Geschäftssitz: – 4363 Route des plages - 83350 RAMATUELLE - Nr. Gesellschafts- und Handelsregister Fréjus:  596 580 365 - Innergemeinschaftliche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: FR24 596 580 365 00044

ARTIKEL 1: Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für den Kauf der Leistungen (die „Leistungen“), die das Unternehmen KON TIKI (der „Anbieter“) Verbrauchern und nicht professionellen Kunden (die „Kunden“ oder der „Kunde“) auf seiner Website www.riviera-villages.com (die "Website") anbietet.

 

Die Hauptmerkmale der Leistungen werden auf der Website vorgestellt.

 

Der Kunde muss diese zur Kenntnis nehmen, bevor er eine Bestellung aufgibt oder Buchung tätigt. Auswahl und Kauf einer Leistung liegen in der alleinigen Verantwortung des Kunden.

 

Diese Bedingungen gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, insbesondere derjenigen, die für andere Marketingkanäle für die Leistungen gelten.

 

Sie können vor jeder Transaktion mit dem Kunden durch auf der Website festgelegte Sonderbedingungen ergänzt werden.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jederzeit auf der Website zugänglich und haben gegebenenfalls Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen widersprechenden Dokument.

 

Sofern nicht anders nachgewiesen, sind die im IT-System des Anbieters erfassten Daten ein Beweis für alle mit dem Kunden abgeschlossenen Transaktionen.

 

Der Kunde erklärt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben, indem er das dafür vorgesehene Kontrollkästchen aktiviert, bevor er das unten erläuterte Online-Reservierungsverfahren durchführt.

 

Die Bestätigung der Reservierung von Leistungen durch den Kunden impliziert die uneingeschränkte Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Der Kunde erkennt an, über die erforderliche Fähigkeit zu verfügen, um die auf der Website angebotenen Leistungen vertraglich zu vereinbaren und zu erwerben.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können nachträglichen Änderungen unterliegen. Die für den Kauf durch den Kunden geltende Version ist diejenige, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website gültig ist.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 7. Dezember 2020.

 

Änderungen an diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für die Benutzer der Website ab ihrer Online-Veröffentlichung nicht zulässig und können nicht für die zuvor abgeschlossenen Transaktionen gelten. 

ARTIKEL 2: RESERVIERUNG UND BEZAHLUNG DER AUFENTHALTE

Der Kunde wählt auf der Website die Leistungen aus, die er buchen möchte.

 

Für vollständige Informationen zu den Leistungen hat der Kunde den Katalog auf der Website oder als Papierbroschüre oder lässt sich die Leistungen vom Reservierungsteam des Anbieters telefonisch [00.33.4.94.55.96.96] oder auf elektronischem Wege erklären: kontiki@riviera-villages.com.

 

Er selbst bestimmt die Leistungen seiner Wahl am Tag der Buchung.

 

Die Bestätigung der Reservierung durch den Kunden stellt eine Anerkennung des Inhalts der Leistungen, des Bestimmungsortes, des Preises und der Reservierungsbedingungen sowie aller Merkmale des Aufenthalts und der Unterkunft dar.

 

Er erkennt an, alle Informationen angefordert und erhalten zu haben, die erforderlich sind, um im vollen Bewusstsein der Sachlage die Reservierung einzureichen.

 

Die Reservierung wird auf der Website registriert, wenn der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert, indem er das dafür vorgesehene Kontrollkästchen aktiviert und seine Reservierung bestätigt. Diese Bestätigung beinhaltet die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ist ein Nachweis für den Dienstleistungsvertrag.

 

Die Reservierung gilt erst nach:

- der Übermittlung der Annahme der Reservierung durch den Anbieter an den Kunden per E-Mail und

- der Zahlung durch den Kunden gemäß den für sein Angebot geltenden Bedingungen.

 

 

Der Kunde verpflichtet sich, innerhalb von KON TIKI keinen Wohnsitz zu nehmen und keine berufliche Tätigkeit auszuüben.

ARTIKEL 3: Preis und Zahlungsbedingungen

 A. Preis

 

Die vom Anbieter angebotenen Leistungen werden zu den auf der Website angezeigten Preisen bereitgestellt.

 

Der Preis der Leistungen wird in Euro (€) einschließlich Mehrwertsteuer zum geltenden gesetzlichen Satz angegeben.

 

Die Höhe der Kurtaxe ist nicht im Preis enthalten. Die Kurtaxe wird fällig für Personen ab 18 Jahren (am 01.01.2020 waren es in Ramatuelle 0,66 Euro/Nacht/Person).

 

Unsere Preise einschließlich Steuern unterliegen Änderungen für den Fall, dass die Steuerraten erhöht werden, denen unsere Aufenthalte unterliegen.

Die Preise berücksichtigen alle Ermäßigungen oder Werbeaktionen, die der Anbieter unter den auf der Website angegebenen Bedingungen gewährt.

 

Diese Preise sind zum Zeitpunkt der Reservierung fest und endgültig.

 

Die Preise sind dynamisch und entwickeln sich im Laufe der Saison, wodurch es dem Kunden möglich ist, am Tag seiner Reservierung von dem günstigsten Preis zu profitieren. 

 

Der angezeigte Preis, mit dem vorangestellten Zusatz „ab“, ist der günstigste Preis, der für den Zeitraum der Öffnung der Einrichtung verfügbar ist.

 

Dieser Preis wird durch die Kombination von zwei Kriterien nach oben korrigiert:

- Je nach reserviertem Zeitraum und Belegungsniveau der Einrichtung wird ein für jeden Zeitraum spezifischer dynamischer Multiplikator angewendet;

 

- Die Vorwegnahme der Reservierung bietet eine Prämie, die allerdings den Preis nicht auf einen Preis unterhalb des Referenzpreises (angezeigter Preis) verringern kann.
Unter Berücksichtigung der vorherigen Ausführungen und angesichts der aktiven Rolle des Kunden bei der Bestimmung des für seine Reservierung zutreffenden Preises, der sich aus einer Funktion der vorzeitigen Reservierungsfrist ergibt, kann die Gesellschaft KON TIKI in keinem Fall haftbar gemacht werden für eine Kostendifferenz zwischen zwei reservierten Aufenthalten für die gleiche Zeitspanne.

b.    Zahlungsbedingungen

Zahlungen erfolgen nur auf sichere Weise wie folgt:

- per Kreditkarte: Carte Bleue, Visa, MasterCard, American Express,

- per Banküberweisung,

 

Die Zahlung per Kreditkarte ist unwiderruflich, außer im Falle einer betrügerischen Verwendung der Karte. In diesem Fall kann der Kunde die Stornierung der Zahlung und die Rückgabe der entsprechenden Beträge verlangen.

 

Jede Zahlungsverzögerung führt automatisch zur Anwendung einer festen Entschädigung von vierzig (40) Euro. Darüber hinaus behält sich der Anbieter das Recht vor, bei Nichteinhaltung der oben genannten Zahlungsbedingungen die vom Kunden reservierte Erbringung der Leistungen zu stornieren.

 

Vom Kunden geleistete Zahlungen gelten erst nach dem tatsächlichen Eingang der dem Anbieter geschuldeten Beträge als endgültig.

 

Jede Zahlung muss die Buchungsnummer beinhalten, die auf der Buchungsbestätigung des Anbieters genannt wird. 

Die Zahlungen sind wie folgt organisiert:

 

  • In Bezug auf das Angebot „Liberté“ (gilt das Liberty-Angebot nur für Aufenthalte für Anfänger zwischen dem 24.04.2021 und dem 01.07.2021 einschließlich, mit Ausnahme von Kurzaufenthalten, die nur am Wochenende stattfinden (Freitag- und/oder Samstagnacht).
    • Eine Anzahlung von 50 % des Gesamtpreises  der Reservierung (einschließlich Steuern) muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls eine Reservierung mehr als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt. Der Restbetrag muss spätestens 14 Tage vor Anreise eingehen.
    • Der Gesamtbetrag des Reservierungspreises muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls die Reservierung weniger als 14 Tage vor dem Anreisetag erfolgt.
  • In Bezug auf unser Standardangebot
    • Eine Anzahlung von 50 % des Gesamtpreises  der Reservierung (einschließlich Steuern) muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls eine Reservierung mehr als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt. Der Restbetrag muss spätestens 30 Tage vor Anreise eingehen.
    • Der Gesamtbetrag des Reservierungspreises muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls die Reservierung weniger als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt.

 

c.   Preisreduzierungen - Werbeaktionen

Wenn der Kunde im Rahmen einer Werbemaßnahme von einer Preisreduzierung profitiert, muss er sie bei seiner Reservierung in Anspruch nehmen.

 

Werbeangebote unterliegen bestimmten Bedingungen, die auf unserer Website aufgeführt sind. Darüber hinaus können Preisreduzierungen oder Werbemaßnahmen nur unter den auf unserer Website angegebenen Bedingungen miteinander kumuliert werden. Sobald die Bestätigung oder Rechnung ausgestellt wurde, kann der Kunde keine Reduzierung mehr in Anspruch nehmen. 

ARTIKEL 4:   Stornierung der Reservierung

 

Kunden werden darauf hingewiesen, dass sie kein in Artikel L. 221-18 des Verbrauchergesetzbuchs vorgesehenes Widerrufsrecht haben, und zwar in Übereinstimmung mit Artikel L. 221-28 Absatz 12 des Verbrauchergesetzbuchs, der dieses Recht für Verträge im Zusammenhang mit der Erbringung von Beherbergungsleistungen ausschließt, die zu einem bestimmten Datum oder Zeitraum erbracht werden müssen.

a.    Stornierung durch den Anbieter

Im Falle einer Stornierung durch den Anbieter wird, außer in Fällen höherer Gewalt, die Zahlung innerhalb von 60 Tagen nach der Stornierung durch den Anbieter per Banküberweisung erstattet. Diese Stornierung zieht jedoch keinerlei Auszahlung von Schadensersatz oder Zinsen nach sich.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, dem Kunden die Kosten in anderer Form (insbesondere einer Gutschrift) zu erstatten, sofern die geltenden Rechtsvorschriften dies zulassen.

 

b.    Stornierung durch den Kunden

Um berücksichtigt zu werden, muss jede Stornierung dem Anbieter per E-Mail oder per Einschreiben mit Rückschein mitgeteilt werden. Im Falle einer E-Mail muss der Dienstanbieter den Erhalt der Mitteilung bestätigen, damit diese wirksam ist.

 

Für eine eventuelle Stornierung durch den Kunden beachten Sie bitte die für den Kunden geltenden besonderen Bedingungen. Sie werden vor der endgültigen Reservierung angezeigt, wenn Sie Ihr Angebot auswählen.

 

  • In Bezug auf das Angebot „Liberté“ (gilt das Liberty-Angebot nur für Aufenthalte für Anfänger zwischen dem 24.04.2021 und dem 01.07.2021 einschließlich, mit Ausnahme von Kurzaufenthalten, die nur am Wochenende stattfinden (Freitag- und/oder Samstagnacht).

-       Eine Stornierung ohne Gebühr und ohne Nachweis ist bis zu 7 (sieben) Tage vor Ihrer Ankunft möglich.

 

-       Vom 7. (siebten)  bis zum Tag vor dem Anreisetag ist die kostenlose Stornierung von einer der zugelassenen COVID-19-Ausnahmen und dem Vorliegen eines angemessenen Nachweises abhängig.

-       Bei Stornierung am Anreisetag erfolgt keine Rückerstattung durch Kon Tiki.

 

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.riviera-villages.com/Informations/Termes-Conditions.

  

  • In Bezug auf unser Standardangebot

 

Dies sind diejenigen, die zum Zeitpunkt der Buchung keine besondere Bezeichnung haben.

 

-       Wenn die Stornierung mehr als 45 (fünfundvierzig) Tage vor Beginn des Aufenthalts erfolgt, wird die Gesamtheit der gezahlten Beträge zurückerstattet, abzüglich einer Stornogebühr von 40€ (vierzig Euro), die von unserer Einrichtung einbehalten wird.

- Wenn die Stornierung zwischen dem 44. (vierundvierzigsten) Tag und dem 30. (dreißigsten) Tag vor dem Datum des Aufenthaltsbeginns erfolgt, werden 25 % (fünfundzwanzig Prozent) des Gesamtbetrags des Preises der Dienstleistung von unserem Haus einbehalten.

- Die Gesamtheit der gezahlten Beträge wird einbehalten, wenn die Stornierung nach dem 30. (dreißigsten) Tag vor dem Datum des Aufenthaltsbeginns erfolgt.

 

Wenn eine Rückerstattung aufgrund einer Stornierung durch den Kunden erfolgen muss, außer im Falle höherer Gewalt, erstattet das Unternehmen dem Kunden seine Zahlungen per Banküberweisung innerhalb von 60 Tagen nach der Stornierung. Dennoch behält sich die Einrichtung das Recht vor, die Rückzahlung an den Kunden in anderer Form (insbesondere durch Gutschein) vorzunehmen, sofern die geltenden Rechtsvorschriften dies zulassen.

ARTIKEL 5:   ÄNDERUNG DER RESERVIERUNG

Der Kunde kann auf schriftliche Anfrage an den Anbieter (Post oder E-Mail) je nach Verfügbarkeit und Möglichkeiten die Änderung seiner Reservierung, Daten und/oder Art der Unterkunft beantragen. Eine Übertragung auf die nächste Saison wird nicht akzeptiert.

 

Sofern keine Änderungen vorgenommen wurden, muss der Kunde seinen Aufenthalt unter den ursprünglichen Buchungsbedingungen vornehmen oder gemäß den oben angegebenen Bedingungen stornieren.

 

Jeder Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltsdauer wird je nach Verfügbarkeit und nach den am Tag des Antrags geltenden Tarifen umgesetzt.

 

Jeder Antrag auf Verkürzung der Aufenthaltsdauer gilt als teilweise Stornierung und unterliegt den Stornierungsbedingungen.

 

 

BITTE BEACHTEN SIE: Verkürzte (verspätete Ankunft, vorzeitige Abreise) oder unterbrochene Aufenthalte oder nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden.

ARTIKEL 6:   Modalitäten des Aufenthaltes

a.    Ankunft und Abreise

Die Anreisetage variieren je nach Zeitraum und Art der Reservierung.

 

Die Ankunft erfolgt an dem betreffenden Tag ab 16:00 Uhr, sofern ein gültiger Ausweis vorgelegt wird. Als gültiger Ausweis gilt dabei ein Reisepass oder ein nationaler Personalausweis. Bei Zahlung mit Kreditkarte muss dieses Ausweisdokument das des Karteninhabers sein.

 

Für den Fall, dass der Kunde bei Ankunft die ihm zugewiesene Unterkunft gegen eine andere tauschen möchte, sofern diese der Kategorie seiner Reservierung entspricht, wird zusätzlich zum Preis eine Umzugsgebühr in Höhe von 75,00€ erhoben.

 

Am Abreisetag muss die Mietunterkunft vor 10 Uhr geräumt werden.

 

Ein später Check-out ist nur auf Anfrage, je nach Verfügbarkeit, am Tag vor der Abreise gegen eine Gebühr von 30% (dreißig Prozent) des Preises der letzten im Kon Tiki verbrachten Nacht möglich.

 

Der späte Check-out ermöglicht die Rückgabe der Mietunterkunft bis maximal 14.00 Uhr, sofern dies am Tag vor der Abreise an der Rezeption bezahlt und reserviert wurde.

 

Bei einem Aufenthalt von einer Nacht wird zusätzlich zum Übernachtungspreis eine Reinigungsgebühr von 75,00 € erhoben.

 

Bei verspäteter Abreise kann Ihnen eine zusätzliche Nacht zum Preis der am Tag der verspäteten Abreise gültigen Nacht in Rechnung gestellt. 

b.    Kaution

Der Kunde muss bei Ankunft eine Kaution in Höhe von 200 Euro per Kreditkarte oder Scheck an den Anbieter zahlen. Das Zahlungsmittel muss einem der am anwesenden Teilnehmer des Aufenthaltes gehören, der seine Identität anhand eines gültigen Ausweises nachweisen kann.

 

Die Kaution wird dem Kunden am Tag der Abreise und nach vollständiger Überprüfung (INVENTAR) der Mietunterkunft zurückerstattet. Das Management behält sich das Recht vor, die Kaution ganz oder teilweise einzubehalten, wenn die Hygiene nicht beachtet und/oder die gemietete Ausrüstung beschädigt wurde.

 

Wenn die Abreise des Kunden außerhalb der Öffnungszeiten der Rezeption erfolgen muss, wird die Mietunterkunft anschließend überprüft und die Anzahlung per Post zurückerstattet. Die Einbehaltung der Kaution schließt eine zusätzliche Entschädigung nicht aus, falls die Kosten deren Höhe übersteigen.

 

c.    Während des Aufenthaltes

 

                        I.   Interne Regeln und Verpflichtungen des Kunden

 

Interne Regeln werden innerhalb der Einrichtung des Anbieters ausgehängt.

Alle Kunden müssen die Bestimmungen der internen Vorschriften einhalten.

Darüber hinaus ist jeder Kunde persönlich für Störungen und Belästigungen verantwortlich, die durch Personen verursacht werden, die bei ihm bleiben oder ihn besuchen.

 

Mietunterkünfte werden für eine bestimmte Anzahl von Mietern zur Verfügung gestellt und dürfen in keinem Fall von einer größeren Anzahl von Personen bewohnt werden.

 

Dieser Vertrag kann vom Kunden nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Anbieters abgetreten werden.

 

Minderjährige müssen von ihren Eltern oder gesetzlichen Vertretern begleitet werden.

 

                        II.   Verluste, Diebstähle, Schäden

 

Der Anbieter kann für den Fall des Verlusts, Diebstahls oder der Beschädigung persönlicher Gegenstände während des Aufenthalts nicht haftbar gemacht werden. Das gilt sowohl in Mietunterkünften als auch auf Parkplätzen oder in Gemeinschaftsräumen.

 

Der Anbieter lehnt daher jegliche Verantwortung im Falle von Diebstahl, Feuer, schlechtem Wetter usw. oder im Falle eines Vorfalls ab, der die zivilrechtliche Haftung des Kunden betrifft.

Dem Kunden wird empfohlen, sich an seine Versicherungsgesellschaft zu wenden, um bei Bedarf eine Ausweitung Ihres persönlichen Versicherungsschutzes zu erhalten.

 

                        III.   Tiere

 

Haustiere werden für eine Pauschale von 10 Euro pro Tag und Tier akzeptiert. Sie müssen während des Aufenthalts von ihrem Besitzer ständig überwacht und an der Leine geführt werden. Jeder Mangel an Hygiene (Reinigungssets kostenlos an der Rezeption erhältlich) oder Sicherheit, der durch das Tier verursacht wird, kann mit dem Platzverweis des Kunden geahndet werden.

 

Eine Anordnung der Präfektur untersagt die Anwesenheit aller Haustiere am Strand.

 

Der Impfpass für Hunde und Katzen muss aktuell sein. Der Zugang von Hunden der ersten Kategorie zu öffentlichen Verkehrsmitteln, öffentlichen Plätzen außer öffentlichen Straßen und öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten ist streng verboten. Hunde der zweiten Kategorie müssen einen Maulkorb tragen und von einer volljährigen Person an der Leine geführt werden. 

ARTIKEL 7:   Meldezettel

 

Gemäß Artikel R611-42 des Code de l‘entrée et du séjour des étrangers et du droit d‘asile (Gesetz über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern und Asylbewerbern)

sind die Betreiber von Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen und anderen Plätzen zu ähnlichen Zwecken angehalten

„bei Ankunft des Ausländers einen individuellen Meldezettel auszufüllen oder ausfüllen zu lassen und von ihm unterschreiben zu lassen, dessen Format durch Verordnung des Innenministeriums, des mit Immigration beauftragten Ministerium und des mit Tourismus beauftragten Ministeriums festgelegt ist. 

 

Die so gesammelten persönlichen Daten sind insbesondere: 

 

1. Name und Vornamen; 

2. Geburtsdatum und Geburtsort; 

3. Staatsangehörigkeit; 

4. gewöhnlicher Wohnsitz im Ausland; 

5. Mobiltelefonnummer und E-Mail-Adresse im Ausland; 

6. das Ankunftsdatum in der Einrichtung und das Datum der vorgesehenen Abreise. 

 

Kinder unter 15 Jahren können auf dem Zettel eines Erwachsenen aufgeführt werden, der sie begleitet.

Die so erstellten Meldezettel müssen für einen Zeitraum von sechs Monaten aufbewahrt werden und werden auf Verlangen den Polizeibehörden und der Gendarmerie übergeben. Diese Übertragung kann in digitaler Form geschehen.

ARTIKEL 8:   Schutz der personenbezogenen Daten

 

1. Rahmen und Informationen

Das Unternehmen KON TIKI führt die Bearbeitung von persönlichen Daten durch.  Dies geschieht unter Einhaltung der DSGVO und des Loi Informatique et Liberté.

 

Die gesammelten persönlichen Daten unterscheiden sich je nach Art und Weise, wie diese Serviceleistungen genutzt werden. Die gesammelten oder gespeicherten persönlichen Daten werden direkt durch die betreffende Person kommuniziert und/oder über die Aktivität auf der Webseite und durch die Nutzung der Serviceleistungen gesammelt.

 

Gemäß dem Gesetz 78-17 vom 6. Januar 1978, geändert durch das Gesetz Nr. 2018-493 vom 20. Juni 2018, sind die vom Kunden angeforderten personenbezogenen Daten insbesondere für die Bearbeitung seiner Reservierung und die Erstellung von Rechnungen erforderlich.

 

Diese Daten können an eventuelle Partner des Anbieters weitergegeben werden, die für die Ausführung, Verarbeitung, Verwaltung und Zahlung von Reservierungen verantwortlich sind.

 

Die Verarbeitung der über die Website übermittelten Informationen entspricht den gesetzlichen Anforderungen zum Schutz personenbezogener Daten. Das verwendete Informationssystem gewährleistet einen optimalen Schutz dieser Daten.

 

Der Kunde hat in Übereinstimmung mit den geltenden nationalen und europäischen Vorschriften ein ständiges Recht auf Zugang, Änderung, Berichtigung, Widerspruch gegen die Übertragbarkeit und Einschränkung der Verarbeitung in Bezug auf die ihn betreffenden Daten.

 

Dieses Recht kann unter folgender Adresse ausgeübt werden: kontiki@riviera-villages.com.

So können personenbezogene Daten insbesondere aus folgenden Anlässen erhoben werden:

 

• Buchung Ihrer Unterkunft

• Teilnahme an einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit

• Beschwerde

• Navigation auf unserer Website

KON TIKI kann Ihre persönlichen Daten kommunizieren und übertragen vor allem an: Umfrageinstitute, Marketingunternehmen, Tourbetreiber, Reisebüros und – allgemeiner – an kommerzielle Partner (zu Bedingungen, denen vor allem die Marketingleitung unterliegt, von der die Gesellschaft KON TIKI abhängig ist).

 

Die Subunternehmer sind angehalten, die DSGVO und das Loi Informatique et Liberté einzuhalten. 

 

Für Übertragungen, die außerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft stattfinden, achtet die Einrichtung darauf, dass das Schutzniveau des Empfängers einen ausreichenden Schutz bietet.

 

2. Ziele

Die besagten Bearbeitungen der persönlichen Daten haben als Grundlage das legitime Interesse von KON TIKI  und seinen Partnern, sofern sie die folgenden Zwecke verfolgen:

 

-    die Verwaltung der Reservierungsanfragen

-    die Nachverfolgung der Buchungen und der Kundenanfragen

-    die Ausführung und Nachverfolgung der Bereitstellung einer Unterkunft und der damit verbundenen oder zusätzlichen Leistungen

-    die Verwaltung der kommerziellen Beziehung mit dem Kunden, um die dem Kunden angebotenen Serviceleistungen und Mittel zu verbessern, zu optimieren und zu individualisieren

-    die gewerbsmäßige Kundenwerbung

-    die Verwaltung der Kundenbeziehungen und Werbung

-    die Kundenbindung

-    das Marketing (zum Beispiel um unsere Leistungen an Kunden anzupassen)

-    das Erstellen von Zufriedenheitsumfragen

Die gesammelten persönlichen Daten müssen „richtig“ und aktuell sein. Aus diesem Grund wird KON TIKI diese Daten bei jeder Änderung, von der die Gesellschaft erfährt, berichtigen oder löschen.

 

Die besagten Bearbeitungen der persönlichen Daten haben ebenfalls als Grundlage die Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen oder Regelungen, sofern sie folgenden Zwecken dienen:

-    Buchhaltung und Rechnungslegung

-    Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wie auch dem Kampf gegen die Korruption

-    Einhaltung der durch Artikel R611-42 des Code de l‘entrée et du séjour des étrangers et du droit d‘asile (Gesetz über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern und Asylbewerbern) vorgesehenen Verpflichtung, die vorsieht, dass die Einrichtung „gehalten ist bei Ankunft des Ausländers einen
individuellen Meldezettel auszufüllen oder ausfüllen zu lassen und von ihm unterschreiben zu lassen.“

 

3. Aufbewahrung:
Die gesammelten Daten werden während der für die betrieblichen Zwecke, für die sie gesammelt wurden, notwendigen Dauer und entsprechend den anwendbaren Regelung aufbewahrt.

BEZÜGLICH DES INDIVIDUELLEN MELDEZETTELS

Der individuelle Meldezettel wird für einen Zeitraum von sechs Monaten aufbewahrt und auf Verlangen den Polizeibehörden und der Gendarmerie übergeben.

 

BEZÜGLICH DER DATEN IN BEZUG AUF DIE VERWALTUNG VON KUNDEN UND INTERESSENTEN

Bezüglich eventueller Werbemaßnahmen, die sich an Kunden richten, können ihre Daten für einen Zeitraum von drei Jahren aufbewahrt werden, diese Zeitspanne beginnt ab dem Ende der geschäftlichen Beziehung. Die persönlichen Daten in Bezug auf einen potentiellen Interessenten, der kein Kunde ist, können für einen Zeitraum von drei Jahren ab ihrer Sammlung oder dem letzten von dem Interessenten ausgehenden Kontakt aufbewahrt werden. Innerhalb dieser Frist von drei Jahren können wir erneut mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um zu erfragen, ob Sie auch weiterhin kommerzielle Angebote erhalten möchten.

 

Bezüglich der Identitätsnachweise: 

 

Für den Fall, dass Sie Ihr Recht auf Zugang oder Korrektur ausüben, können die mit dem Identitätsnachweis zusammenhängenden Daten für den Zeitraum aufbewahrt werden, der in Artikel 9 des Code de Procédure pénale vorgesehen ist, d. h. für ein Jahr. Im Fall der Ausübung des Widerspruchsrechts können diese Daten für die durch Artikel 8 des Code de Procédure Pénale vorgesehene Verjährungsfrist archiviert werden, d. h. für sechs Jahre.

 

BEZÜGLICH DER VERWALTUNG DER BEI DER KUNDENWERBUNG ERHALTENEN WIDERSPRUCHSLISTEN

Die Informationen, die eine Berücksichtigung Ihres Widerspruchsrechts ermöglichen, werden maximal drei Jahre ab dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerspruchsrechts aufbewahrt.

 

BEZÜGLICH DER PUBLIKUMS-MESSSTATISTIKEN
Die im Terminal des Benutzers gespeicherten Informationen oder andere Elemente, die zur Identifizierung des Benutzers dienen und seine Rückverfolgbarkeit oder Anwesenheit ermöglichen, werden nicht länger als 13 Monate aufbewahrt.

4. Rechte von Personen in Bezug auf ihre persönlichen Daten

Gemäß der anwendbaren Rechtsprechung für den Schutz von Daten mit persönlichem Charakter können Sie von folgenden Rechten Gebrauch machen:

 

-    das Recht auf Zugriff auf persönliche Daten

-    das Recht auf Korrektur oder Löschung dieser Daten

-    das Recht auf Abschaffung oder Begrenzung der Bearbeitung

-    das Recht auf Widerspruch gegen die Bearbeitung

-    das Recht auf Zurückziehen der Zustimmung,

-    das Recht, dem zukünftigen Empfang von kommerziellem Werbematerial zu widersprechen

-    in bestimmten Fällen das Recht auf Übertragbarkeit der Daten mit persönlichem Charakter, sofern dies technisch möglich ist

-    das Recht auf Festlegung des Umgangs mit Ihren Daten nach Ihrem Ableben

-    das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen (in Frankreich ist dies die CNIL) 

5. Ausübung dieser Rechte:
Um Ihre Rechte auszuüben, können Sie uns unter Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Adresse per E-Mail oder per Post an folgende Adresse kontaktieren: KON TIKI, 4363 route des plages, 83350 RAMATUELLE, Frankreich.

Jeder Anfrage muss die Kopie eines unterschriebenen Ausweisdokuments beigefügt werden.

 

6. Durch das allgemeine Reglement vorgegebene Terminologie zum Datenschutz

Ein Datensatz mit persönlichem Charakter ist definiert als:  „Jede Information, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare physische Person bezieht; wobei als eine ‚identifizierbare physische Person‘ eine physische Person gilt, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, vor allem durch Verweis auf eine Benutzerkennung, wie zum Beispiel einen Namen, eine Identifikationsnummer, Lokalisierungsdaten, eine Online-Kennung oder auf ein oder mehrere spezifische Elemente, die Ausdruck ihrer physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, ökonomischen, kulturellen oder sozialen Identität sind.“

 

Eine Be- bzw. Verarbeitung ist definiert als: „Jede Tätigkeit oder Gesamtheit von Tätigkeiten, die mit oder ohne Hilfe von automatisierten Verfahren durchgeführt und angewendet werden auf die Daten oder Gesamtheit der Daten mit persönlichem Charakter, wie die Sammlung, Registrierung, Organisation, Strukturierung, Aufbewahrung, Anpassung oder Modifikation, Extraktion,
Konsultation, Nutzung, Kommunikation per Übertragung, Verbreitung oder jede andere Form der Zurverfügungstellung, Annäherung oder Vernetzung, Begrenzung, Löschung oder Zerstörung.“

ARTIKEL 9:   Reklamationen

 

Der Kunde verfügt über einen zugänglichen Mechanismus für Reklamationen, damit er seine eventuelle Unzufriedenheit bezüglich des Ablaufs seines Aufenthalts mitteilen kann.

 

Um über seine Reklamationen zu informieren, kann sich der Kunde auf postalischem Weg (KON TIKI, 4363 route des plages, 83350 RAMATUELLE, Frankreich), per E-Mail (kontiki@riviera-villages.com) oder über unsere Umfragebögen zur Zufriedenheit melden, die am Ende des Aufenthalts verteilt werden.

 

Während des gesamten Aufenthalts sind unsere Rezeptions- und Hausmeisterteams von 8.00 bis 20.00 Uhr verfügbar, um jegliche Art von Reklamation entgegenzunehmen. Die Reklamationen können sich auf die Übereinstimmung der Unterkunft mit der Reservierung bzw. die Übereinstimmung der Serviceleistungen mit den Erwartungen des Kunden beziehen.

 

Der Anbieter verpflichtet sich, auf jede schriftliche Reklamation ausführlich zu antworten, sofern diese nicht anonym ist. Wenn der Kunde eine Gegenleistung für seine Reklamation erwartet, muss diese schriftlich an den Anbieter per Einschreiben mit Rückschein in dem Monat gerichtet werden, der auf den Aufenthalt folgt, und muss die Buchungsnummer enthalten.

ARTIKEL 10:   verantwortlichkeit

In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet sich der Anbieter zur Konformität seiner Leistungen und Serviceleistungen mit den geltenden Vorschriften.

 

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass der Anbieter nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass seine Partner oder Dritte falsche Informationen übermitteln, die in der Broschüre oder auf der Internetseite bezüglich der Aufnahmeorte gemacht werden, insbesondere über Präsentationsfotos, Qualifikationen, Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen, Serviceleistungen und Öffnungszeiten. Alle Fotos und Texte, die in der Broschüre oder auf der Internetseite verwendet werden, sind nicht vertraglich verpflichtend. Sie dienen lediglich der Orientierung.

Es kann passieren, dass bestimmte Aktivitäten und Anlagen, die von den Dörfern angeboten werden und in der Beschreibung in der Broschüre beschrieben sind, entfernt wurden und nicht zur Verfügung stehen, dies vor allem aufgrund klimatischer Bedingungen oder durch höhere Gewalt, definiert durch die französischen Gerichte.

 

Der Anbieter ist von jeglicher Haftung befreit, wenn die Nichtausführung oder mangelhafte Ausführung des Vertrags entweder dem Kunden zuzurechnen ist oder aufgrund von unvorhergesehenen und unüberwindbaren Umständen eines fremden Dritten bei der Lieferung der im Vertrag vorgesehenen Leistungen geschieht oder im Fall höherer Gewalt wie in Artikel 1148 des Code civil definiert.  

ARTIKEL 11:   Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen französischem Recht.

 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Verbrauchergesetzbuchs über "das Mediationsverfahren für Verbraucherstreitigkeiten" hat der Kunde das Recht, den vom Anbieter angebotenen Mediationsdienst kostenlos zu nutzen.

 

Der so vorgeschlagene Mediator für „Verbraucherrecht“ ist MEDICYS.

 

Diese Einführung eines Mediationsverfahrens kann eingereicht werden:
- auf elektronischem Weg: www.medicys.fr
- oder auf dem Postweg: MEDICYS - Centre de médiation et règlement amiable des huissiers de justice - 73, Boulevard de Clichy, 75009 – Paris

 

Im Falle des Scheiterns unterliegen alle Streitigkeiten, die sich aus dem Zustandekommen, der Auslegung oder der Erfüllung dieses Vertrages ergeben, der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte des Gerichtsstandes, in dem sich die Niederlassung des Anbieters befindet.

ARTIKEL 12:   salvatorische KLAUSEL

 

Die Aufhebung oder Ungültigkeit eines der Artikel oder einer der Klauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen nicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen – TOISON D‘OR

 

 

TOISON D’OR – 842 Chemin des Tamaris - 83350 RAMATUELLE - Frankreich - Tel. +33(0)4 94 79 83 54 - Fax +33(0)4 94 79 85 70 - www.riviera-villages.com - toison@riviera-villages.com - Camping **** - 496 Stellplätze - Klassifizierungsentscheidung Atout France vom Datum 22. Mai 2017 und gültig bis zum 22. Mai 2022. 

SIRET n° 316 253 723 00019 / APE 5530Z - Form: Aktiengesellschaft mit Vorstand - Stammkapital: 76 224,51 Euro - Geschäftssitz: – 842 Chemin des Tamaris - 83350 RAMATUELLE - Nr. Gesellschafts- und Handelsregister Fréjus: 316 253 723 - Innergemeinschaftliche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: FR 10 316 253 723 00019

 

ARTIKEL 1: Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für den Kauf der Leistungen (die „Leistungen“), die das Unternehmen TOISON D‘OR (der „Anbieter“) Verbrauchern und nicht professionellen Kunden (die „Kunden“ oder der „Kunde“) auf seiner Website www.riviera-villages.com (die "Website") anbietet.

 

Die Hauptmerkmale der Leistungen werden auf der Website vorgestellt.

 

Der Kunde muss diese zur Kenntnis nehmen, bevor er eine Bestellung aufgibt oder Buchung tätigt. Auswahl und Kauf einer Leistung liegen in der alleinigen Verantwortung des Kunden.

 

Diese Bedingungen gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, insbesondere derjenigen, die für andere Marketingkanäle für die Leistungen gelten.

 

Sie können vor jeder Transaktion mit dem Kunden durch auf der Website festgelegte Sonderbedingungen ergänzt werden.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jederzeit auf der Website zugänglich und haben gegebenenfalls Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen widersprechenden Dokument.

 

Sofern nicht anders nachgewiesen, sind die im IT-System des Anbieters erfassten Daten ein Beweis für alle mit dem Kunden abgeschlossenen Transaktionen.

 

Der Kunde erklärt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben, indem er das dafür vorgesehene Kontrollkästchen aktiviert, bevor er das unten erläuterte Online-Reservierungsverfahren durchführt.

 

Die Bestätigung der Reservierung von Leistungen durch den Kunden impliziert die uneingeschränkte Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Der Kunde erkennt an, über die erforderliche Fähigkeit zu verfügen, um die auf der Website angebotenen Leistungen vertraglich zu vereinbaren und zu erwerben.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können nachträglichen Änderungen unterliegen. Die für den Kauf durch den Kunden geltende Version ist diejenige, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website gültig ist.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 7. Dezember 2020.

 

Änderungen an diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für die Benutzer der Website ab ihrer Online-Veröffentlichung nicht zulässig und können nicht für die zuvor abgeschlossenen Transaktionen gelten. 

ARTIKEL 2: RESERVIERUNG UND BEZAHLUNG DER AUFENTHALTE

 

Der Kunde wählt auf der Website die Leistungen aus, die er buchen möchte.

 

Für vollständige Informationen zu den Leistungen hat der Kunde den Katalog auf der Website oder als Papierbroschüre oder lässt sich die Leistungen vom Reservierungsteam des Anbieters telefonisch [00.33.4.94.79.83.54] oder auf elektronischem Wege erklären: toison@riviera-villages.com.

 

Er selbst bestimmt die Leistungen seiner Wahl am Tag der Buchung.

 

Die Bestätigung der Reservierung durch den Kunden stellt eine Anerkennung des Inhalts der Leistungen, des Bestimmungsortes, des Preises und der Reservierungsbedingungen sowie aller Merkmale des Aufenthalts und der Unterkunft dar.

 

Er erkennt an, alle Informationen angefordert und erhalten zu haben, die erforderlich sind, um im vollen Bewusstsein der Sachlage die Reservierung einzureichen.

 

Die Reservierung wird auf der Website registriert, wenn der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert, indem er das dafür vorgesehene Kontrollkästchen aktiviert und seine Reservierung bestätigt. Diese Bestätigung beinhaltet die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ist ein Nachweis für den Dienstleistungsvertrag.

 

Die Reservierung gilt erst nach:

- der Übermittlung der Annahme der Reservierung durch den Anbieter an den Kunden per E-Mail und

- der Zahlung durch den Kunden gemäß den für sein Angebot geltenden Bedingungen.

 

 

Der Kunde verpflichtet sich, innerhalb von Toison d'Or keinen Wohnsitz zu nehmen und keine berufliche Tätigkeit auszuüben.

ARTIKEL 3: Preis und Zahlungsbedingungen

A.    Preis

Die vom Anbieter angebotenen Leistungen werden zu den auf der Website angezeigten Preisen bereitgestellt.

 

Der Preis der Leistungen wird in Euro (€) einschließlich Mehrwertsteuer zum geltenden gesetzlichen Satz angegeben.

 

Die Höhe der Kurtaxe ist nicht im Preis enthalten. Die Kurtaxe wird fällig für Personen ab 18 Jahren (am 01.01.2020 waren es in Ramatuelle 0,66 Euro/Nacht/Person).

 

Unsere Preise einschließlich Steuern unterliegen Änderungen für den Fall, dass die Steuerraten erhöht werden, denen unsere Aufenthalte unterliegen.

Die Preise berücksichtigen alle Ermäßigungen oder Werbeaktionen, die der Anbieter unter den auf der Website angegebenen Bedingungen gewährt.

 

Diese Preise sind zum Zeitpunkt der Reservierung fest und endgültig.

 

Die Preise sind dynamisch und entwickeln sich im Laufe der Saison, wodurch es dem Kunden möglich ist, am Tag seiner Reservierung von dem günstigsten Preis zu profitieren. 

 

Der angezeigte Preis, mit dem vorangestellten Zusatz „ab“, ist der günstigste Preis, der für den Zeitraum der Öffnung der Einrichtung verfügbar ist.

 

Dieser Preis wird durch die Kombination von zwei Kriterien nach oben korrigiert:

- Je nach reserviertem Zeitraum und Belegungsniveau der Einrichtung wird ein für jeden Zeitraum spezifischer dynamischer Multiplikator angewendet;

 

- Die Vorwegnahme der Reservierung bietet eine Prämie, die allerdings den Preis nicht auf einen Preis unterhalb des Referenzpreises (angezeigter Preis) verringern kann.
Unter Berücksichtigung der vorherigen Ausführungen und angesichts der aktiven Rolle des Kunden bei der Bestimmung des für seine Reservierung zutreffenden Preises, der sich aus einer Funktion der vorzeitigen Reservierungsfrist ergibt, kann die Gesellschaft TOISON D‘OR in keinem Fall haftbar gemacht werden für eine Kostendifferenz zwischen zwei reservierten Aufenthalten für die gleiche Zeitspanne.

b.    Zahlungsbedingungen

 Zahlungen erfolgen nur auf sichere Weise wie folgt:

- per Kreditkarte: Carte Bleue, Visa, MasterCard, American Express,

- per Banküberweisung,

 

Die Zahlung per Kreditkarte ist unwiderruflich, außer im Falle einer betrügerischen Verwendung der Karte. In diesem Fall kann der Kunde die Stornierung der Zahlung und die Rückgabe der entsprechenden Beträge verlangen.

 

Jede Zahlungsverzögerung führt automatisch zur Anwendung einer festen Entschädigung von vierzig (40) Euro. Darüber hinaus behält sich der Anbieter das Recht vor, bei Nichteinhaltung der oben genannten Zahlungsbedingungen die vom Kunden reservierte Erbringung der Leistungen zu stornieren.

 

Vom Kunden geleistete Zahlungen gelten erst nach dem tatsächlichen Eingang der dem Anbieter geschuldeten Beträge als endgültig.

 

Jede Zahlung muss die Buchungsnummer beinhalten, die auf der Buchungsbestätigung des Anbieters genannt wird. 

Die Zahlungen sind wie folgt organisiert:

 

  • In Bezug auf das Angebot „Liberté“
    • Eine Anzahlung von 50 % des Gesamtpreises  der Reservierung (einschließlich Steuern) muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls eine Reservierung mehr als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt. Der Restbetrag muss spätestens 14 Tage vor Anreise eingehen.
    • Der Gesamtbetrag des Reservierungspreises muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls die Reservierung weniger als 14 Tage vor dem Anreisetag erfolgt.
  • In Bezug auf das nicht erstattungsfähige Angebot
    • Der volle Betrag wird am Tag der Buchung bezahlt.
  • In Bezug auf unser Standardangebot
    • Eine Anzahlung von 50 % des Gesamtpreises  der Reservierung (einschließlich Steuern) muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls eine Reservierung mehr als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt. Der Restbetrag muss spätestens 30 Tage vor Anreise eingehen.
    • Der Gesamtbetrag des Reservierungspreises muss beim Anbieter innerhalb von maximal 72 Stunden nach Bestätigung der Reservierung durch den Kunden eingehen, falls die Reservierung weniger als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt.

c.   Preisreduzierungen - Werbeaktionen
 

Wenn der Kunde im Rahmen einer Werbemaßnahme von einer Preisreduzierung profitiert, muss er sie bei seiner Reservierung in Anspruch nehmen.

 

Werbeangebote unterliegen bestimmten Bedingungen, die auf unserer Website aufgeführt sind. Darüber hinaus können Preisreduzierungen oder Werbemaßnahmen nur unter den auf unserer Website angegebenen Bedingungen miteinander kumuliert werden. Sobald die Bestätigung oder Rechnung ausgestellt wurde, kann der Kunde keine Reduzierung mehr in Anspruch nehmen. 

ARTIKEL 4:   Stornierung der Reservierung

 

Kunden werden darauf hingewiesen, dass sie kein in Artikel L. 221-18 des Verbrauchergesetzbuchs vorgesehenes Widerrufsrecht haben, und zwar in Übereinstimmung mit Artikel L. 221-28 Absatz 12 des Verbrauchergesetzbuchs, der dieses Recht für Verträge im Zusammenhang mit der Erbringung von Beherbergungsleistungen ausschließt, die zu einem bestimmten Datum oder Zeitraum erbracht werden müssen.

a.    Stornierung durch den Anbieter

Im Falle einer Stornierung durch den Anbieter wird, außer in Fällen höherer Gewalt, die Zahlung innerhalb von 60 Tagen nach der Stornierung durch den Anbieter per Banküberweisung erstattet. Diese Stornierung zieht jedoch keinerlei Auszahlung von Schadensersatz oder Zinsen nach sich.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, dem Kunden die Kosten in anderer Form (insbesondere einer Gutschrift) zu erstatten, sofern die geltenden Rechtsvorschriften dies zulassen.

b.    Stornierung durch den Kunden

Um berücksichtigt zu werden, muss jede Stornierung dem Anbieter per E-Mail oder per Einschreiben mit Rückschein mitgeteilt werden. Im Falle einer E-Mail muss der Dienstanbieter den Erhalt der Mitteilung bestätigen, damit diese wirksam ist.

 

Für eine eventuelle Stornierung durch den Kunden beachten Sie bitte die für den Kunden geltenden besonderen Bedingungen. Sie werden vor der endgültigen Reservierung angezeigt, wenn Sie Ihr Angebot auswählen.

 

  • In Bezug auf das Angebot „Liberté“

-       Eine Stornierung ohne Gebühr und ohne Nachweis ist bis zu 7 (sieben) Tage vor Ihrer Ankunft möglich.

 

-       Vom 7. (siebten) Tag vor Ihrer Ankunft bis zum Tag Ihrer Ankunft ist die kostenlose Stornierung von einer der zugelassenen COVID-19-Ausnahmen und dem Vorliegen eines angemessenen Nachweises abhängig.

 

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.riviera-villages.com/Informations/Termes-Conditions.

 

  • In Bezug auf das nicht erstattungsfähige Angebot

 

Eine Rückerstattung ist nicht möglich. Alle gezahlten Beträge werden von unserem Unternehmen einbehalten.

 

  • In Bezug auf unser Standardangebot

 

Dies sind diejenigen, die zum Zeitpunkt der Buchung keine besondere Bezeichnung haben.

 

-       Wenn die Stornierung mehr als 30 (dreißig) Tage vor dem Anreisetag erfolgt, werden 50 % (fünfzig Prozent) des Gesamtbetrags für den Aufenthalt von unserem Unternehmen einbehalten.

 

-       Wenn die Stornierung nach dem 30. (dreißigsten) Tag vor dem Anreisetag erfolgt, werden alle gezahlten Beträge einbehalten.

 

 

-       Vorbehaltlich eines Nachweises Ihres Arbeitgebers, einer Verwaltungsbehörde oder eines Arztes erstattet Ihnen der Anbieter die gezahlten Beträge ohne Stornogebühren, wenn die Stornierung bis zum Tag vor Beginn des Aufenthaltes in folgenden Fällen erfolgt:

Schwere Krankheit (Sie können nicht aus eigener Kraft reisen), schwerer Unfall (Sie können nicht aus eigener Kraft reisen) oder Tod von Ihnen selbst, Ihrem Ehepartner, Ihrem PACS-Partner (eingetragene Lebensgemeinschaft), Ihren Vorfahren oder Ihren Nachkommen bis zum zweiten (2.) Grad, Schwiegerväter, Schwiegermütter, Schwestern, Brüder, Schwager, Schwägerinnen, Schwiegertöchter oder eine der für Ihren Aufenthalt registrierten Personen.

Entlassung, vertragliche Kündigung von Ihnen, Ihrem Ehepartner oder PACS-Partner, sofern das Verfahren nach der Reservierung bei unserer Einrichtung eingeleitet wurde.

 

 

Wenn eine Rückerstattung aufgrund einer Stornierung durch den Kunden erfolgen muss, außer im Falle höherer Gewalt, erstattet das Unternehmen dem Kunden seine Zahlungen per Banküberweisung innerhalb von 60 Tagen nach der Stornierung. Dennoch behält sich die Einrichtung das Recht vor, die Rückzahlung an den Kunden in anderer Form (insbesondere durch Gutschein) vorzunehmen, sofern die geltenden Rechtsvorschriften dies zulassen.

ARTIKEL 5:   äNDERUNG der Reservierung

Der Kunde kann auf schriftliche Anfrage an den Anbieter (Post oder E-Mail) je nach Verfügbarkeit und Möglichkeiten die Änderung seiner Reservierung, Daten und/oder Art der Unterkunft beantragen. Eine Übertragung auf die nächste Saison wird nicht akzeptiert.

 

Sofern keine Änderungen vorgenommen wurden, muss der Kunde seinen Aufenthalt unter den ursprünglichen Buchungsbedingungen vornehmen oder gemäß den oben angegebenen Bedingungen stornieren.

 

Jeder Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltsdauer wird je nach Verfügbarkeit und nach den am Tag des Antrags geltenden Tarifen umgesetzt.

 

Jeder Antrag auf Verkürzung der Aufenthaltsdauer gilt als teilweise Stornierung und unterliegt den Stornierungsbedingungen.

 

 

BITTE BEACHTEN SIE: Verkürzte (verspätete Ankunft, vorzeitige Abreise) oder unterbrochene Aufenthalte oder nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden.

ARTIKEL 6:   Modalitäten des Aufenthaltes

a.    Ankunft und Abreise

Die Anreisetage variieren je nach Zeitraum und Art der Reservierung.

 

Die Ankunft erfolgt an dem betreffenden Tag ab 16:00 Uhr, sofern ein gültiger Ausweis vorgelegt wird. Als gültiger Ausweis gilt dabei ein Reisepass oder ein nationaler Personalausweis. Bei Zahlung mit Kreditkarte muss dieses Ausweisdokument das des Karteninhabers sein.

 

Am Abreisetag muss die Mietunterkunft vor 10 Uhr geräumt werden.

 

Ein später Check-out ist nur je nach Verfügbarkeit am Tag vor der Abreise zum Preis von 40 € möglich.

 

Der späte Check-out ermöglicht die Rückgabe der Mietunterkunft bis maximal 12.00 Uhr, sofern dies am Tag vor der Abreise an der Rezeption bezahlt und reserviert wurde.

 

Bei verspäteter Abreise kann Ihnen eine zusätzliche Nacht zum Preis der am Tag der verspäteten Abreise gültigen Nacht in Rechnung gestellt. 

b.    Kaution

Der Kunde muss bei Ankunft eine Kaution in Höhe von 200 Euro per Kreditkarte oder Scheck an den Anbieter zahlen. Das Zahlungsmittel muss einem der am anwesenden Teilnehmer des Aufenthaltes gehören, der seine Identität anhand eines gültigen Ausweises nachweisen kann.

 

Die Kaution wird dem Kunden am Tag der Abreise und nach vollständiger Überprüfung (INVENTAR) der Mietunterkunft zurückerstattet. Das Management behält sich das Recht vor, die Kaution ganz oder teilweise einzubehalten, wenn die Hygiene nicht beachtet und/oder die gemietete Ausrüstung beschädigt wurde.

 

Wenn die Abreise des Kunden außerhalb der Öffnungszeiten der Rezeption erfolgen muss, wird die Mietunterkunft anschließend überprüft und die Anzahlung per Post zurückerstattet. Die Einbehaltung der Kaution schließt eine zusätzliche Entschädigung nicht aus, falls die Kosten deren Höhe übersteigen.

 

c.    Während des Aufenthaltes

 

                               I.   Interne Regeln und Verpflichtungen des Kunden

 

Interne Regeln werden innerhalb der Einrichtung des Anbieters ausgehängt.

Alle Kunden müssen die Bestimmungen der internen Vorschriften einhalten.

Darüber hinaus ist jeder Kunde persönlich für Störungen und Belästigungen verantwortlich, die durch Personen verursacht werden, die bei ihm bleiben oder ihn besuchen.

 

Mietunterkünfte werden für eine bestimmte Anzahl von Mietern zur Verfügung gestellt und dürfen in keinem Fall von einer größeren Anzahl von Personen bewohnt werden.

 

Dieser Vertrag kann vom Kunden nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Anbieters abgetreten werden.

 

Minderjährige müssen von ihren Eltern oder gesetzlichen Vertretern begleitet werden.

 

                               II.   Verluste, Diebstähle, Schäden

 

Der Anbieter kann für den Fall des Verlusts, Diebstahls oder der Beschädigung persönlicher Gegenstände während des Aufenthalts nicht haftbar gemacht werden. Das gilt sowohl in Mietunterkünften als auch auf Parkplätzen oder in Gemeinschaftsräumen.

 

Der Anbieter lehnt daher jegliche Verantwortung im Falle von Diebstahl, Feuer, schlechtem Wetter usw. oder im Falle eines Vorfalls ab, der die zivilrechtliche Haftung des Kunden betrifft. 

Dem Kunden wird empfohlen, sich an seine Versicherungsgesellschaft zu wenden, um bei Bedarf eine Ausweitung Ihres persönlichen Versicherungsschutzes zu erhalten.

 

                               III.   Tiere

 

Haustiere werden für eine Pauschale von 10 Euro pro Tag und Tier akzeptiert. Sie müssen während des Aufenthalts von ihrem Besitzer ständig überwacht und an der Leine geführt werden. Jeder Mangel an Hygiene (Reinigungssets kostenlos an der Rezeption erhältlich) oder Sicherheit, der durch das Tier verursacht wird, kann mit dem Platzverweis des Kunden geahndet werden.

 

Eine Anordnung der Präfektur untersagt die Anwesenheit aller Haustiere am Strand.

 

Der Impfpass für Hunde und Katzen muss aktuell sein. Der Zugang von Hunden der ersten Kategorie zu öffentlichen Verkehrsmitteln, öffentlichen Plätzen außer öffentlichen Straßen und öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten ist streng verboten. Hunde der zweiten Kategorie müssen einen Maulkorb tragen und von einer volljährigen Person an der Leine geführt werden.

ARTIKEL 7:   Meldezettel

Gemäß Artikel R611-42 des Code de l‘entrée et du séjour des étrangers et du droit d‘asile (Gesetz über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern und Asylbewerbern)

sind die Betreiber von Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen und anderen Plätzen zu ähnlichen Zwecken angehalten

„bei Ankunft des Ausländers einen individuellen Meldezettel auszufüllen oder ausfüllen zu lassen und von ihm unterschreiben zu lassen, dessen Format durch Verordnung des Innenministeriums, des mit Immigration beauftragten Ministerium und des mit Tourismus beauftragten Ministeriums festgelegt ist.

 

Die so gesammelten persönlichen Daten sind insbesondere: 

 

 

1. Name und Vornamen; 

2. Geburtsdatum und Geburtsort; 

3. Staatsangehörigkeit; 

4. gewöhnlicher Wohnsitz im Ausland; 

5. Mobiltelefonnummer und E-Mail-Adresse im Ausland; 

6. das Ankunftsdatum in der Einrichtung und das Datum der vorgesehenen Abreise. 

Kinder unter 15 Jahren können auf dem Zettel eines Erwachsenen aufgeführt werden, der sie begleitet.

Die so erstellten Meldezettel müssen für einen Zeitraum von sechs Monaten aufbewahrt werden und werden auf Verlangen den Polizeibehörden und der Gendarmerie übergeben. Diese Übertragung kann in digitaler Form geschehen. 

ARTIKEL 8:   Schutz der personenbezogenen Daten

1. Rahmen und Informationen

Das Unternehmen TOISON d‘OR führt die Bearbeitung von persönlichen Daten durch.  Dies geschieht unter Einhaltung der DSGVO und des Loi Informatique et Liberté.

 

Die gesammelten persönlichen Daten unterscheiden sich je nach Art und Weise, wie diese Serviceleistungen genutzt werden. Die gesammelten oder gespeicherten persönlichen Daten werden direkt durch die betreffende Person kommuniziert und/oder über die Aktivität auf der Webseite und durch die Nutzung der Serviceleistungen gesammelt.

 

Gemäß dem Gesetz 78-17 vom 6. Januar 1978, geändert durch das Gesetz Nr. 2018-493 vom 20. Juni 2018, sind die vom Kunden angeforderten personenbezogenen Daten insbesondere für die Bearbeitung seiner Reservierung und die Erstellung von Rechnungen erforderlich.

 

Diese Daten können an eventuelle Partner des Anbieters weitergegeben werden, die für die Ausführung, Verarbeitung, Verwaltung und Zahlung von Reservierungen verantwortlich sind.

 

Die Verarbeitung der über die Website übermittelten Informationen entspricht den gesetzlichen Anforderungen zum Schutz personenbezogener Daten. Das verwendete Informationssystem gewährleistet einen optimalen Schutz dieser Daten.

 

Der Kunde hat in Übereinstimmung mit den geltenden nationalen und europäischen Vorschriften ein ständiges Recht auf Zugang, Änderung, Berichtigung, Widerspruch gegen die Übertragbarkeit und Einschränkung der Verarbeitung in Bezug auf die ihn betreffenden Daten.

 

Dieses Recht kann unter folgender Adresse ausgeübt werden: toison@riviera-villages.com.

So können personenbezogene Daten insbesondere aus folgenden Anlässen erhoben werden:

 

• Buchung Ihrer Unterkunft

• Teilnahme an einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit

• Beschwerde

• Navigation auf unserer Website

TOISON D‘OR kann Ihre persönlichen Daten kommunizieren und übertragen vor allem an: Umfrageinstitute, Marketingunternehmen, Tourbetreiber, Reisebüros und – allgemeiner – an kommerzielle Partner (zu Bedingungen, denen vor allem die Marketingleitung unterliegt, von der die Gesellschaft TOISON D‘OR abhängig ist).

 

Die Subunternehmer sind angehalten, die DSGVO und das Loi Informatique et Liberté einzuhalten. 

 

Für Übertragungen, die außerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft stattfinden, achtet die Einrichtung darauf, dass das Schutzniveau des Empfängers einen ausreichenden Schutz bietet. 

2. Ziele

Die besagten Bearbeitungen der persönlichen Daten haben als Grundlage das legitime Interesse von TOISON D‘OR und seinen Partnern, sofern sie die folgenden Zwecke verfolgen:

 

-    die Verwaltung der Reservierungsanfragen

-    die Nachverfolgung der Buchungen und der Kundenanfragen

-    die Ausführung und Nachverfolgung der Bereitstellung einer Unterkunft und der damit verbundenen oder zusätzlichen Leistungen

-    die Verwaltung der kommerziellen Beziehung mit dem Kunden, um die dem Kunden angebotenen Serviceleistungen und Mittel zu verbessern, zu optimieren und zu individualisieren

-    die gewerbsmäßige Kundenwerbung

-    die Verwaltung der Kundenbeziehungen und Werbung

-    die Kundenbindung

-    das Marketing (zum Beispiel um unsere Leistungen an Kunden anzupassen)

-    das Erstellen von Zufriedenheitsumfragen

Die gesammelten persönlichen Daten müssen „richtig“ und aktuell sein. Aus diesem Grund wird TOISON D‘OR diese Daten bei jeder Änderung, von der die Gesellschaft erfährt, berichtigen oder löschen.

 

Die besagten Bearbeitungen der persönlichen Daten haben ebenfalls als Grundlage die Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen oder Regelungen, sofern sie folgenden Zwecken dienen:

-    Buchhaltung und Rechnungslegung

-    Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wie auch dem Kampf gegen die Korruption

-    Einhaltung der durch Artikel R611-42 des Code de l‘entrée et du séjour des étrangers et du droit d‘asile (Gesetz über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern und Asylbewerbern) vorgesehenen Verpflichtung, die vorsieht, dass die Einrichtung „gehalten ist bei Ankunft des Ausländers einen
individuellen Meldezettel auszufüllen oder ausfüllen zu lassen und von ihm unterschreiben zu lassen.“

 

3. Aufbewahrung

Die gesammelten Daten werden während der für die betrieblichen Zwecke, für die sie gesammelt wurden, notwendigen Dauer und entsprechend den anwendbaren Regelung aufbewahrt.

 

BEZÜGLICH DES INDIVIDUELLEN MELDEZETTELS

 

Der individuelle Meldezettel wird für einen Zeitraum von sechs Monaten aufbewahrt und auf Verlangen den Polizeibehörden und der Gendarmerie übergeben.

 

BEZÜGLICH DER DATEN IN BEZUG AUF DIE VERWALTUNG VON KUNDEN UND INTERESSENTEN: 

Bezüglich eventueller Werbemaßnahmen, die sich an Kunden richten, können ihre Daten für einen Zeitraum von drei Jahren aufbewahrt werden, diese Zeitspanne beginnt ab dem Ende der geschäftlichen Beziehung. Die persönlichen Daten in Bezug auf einen potentiellen Interessenten, der kein Kunde ist, können für einen Zeitraum von drei Jahren ab ihrer Sammlung oder dem letzten von dem Interessenten ausgehenden Kontakt aufbewahrt werden. Innerhalb dieser Frist von drei Jahren können wir erneut mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um zu erfragen, ob Sie auch weiterhin kommerzielle Angebote erhalten möchten.

 

Bezüglich der Identitätsnachweise: 

 

Für den Fall, dass Sie Ihr Recht auf Zugang oder Korrektur ausüben, können die mit dem Identitätsnachweis zusammenhängenden Daten für den Zeitraum aufbewahrt werden, der in Artikel 9 des Code de Procédure pénale vorgesehen ist, d. h. für ein Jahr. Im Fall der Ausübung des Widerspruchsrechts können diese Daten für die durch Artikel 8 des Code de Procédure Pénale vorgesehene Verjährungsfrist archiviert werden, d. h. für sechs Jahre.

 

BEZÜGLICH DER VERWALTUNG DER BEI DER KUNDENWERBUNG ERHALTENEN WIDERSPRUCHSLISTEN

Die Informationen, die eine Berücksichtigung Ihres Widerspruchsrechts ermöglichen, werden maximal drei Jahre ab dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerspruchsrechts aufbewahrt.

 

BEZÜGLICH DER PUBLIKUMS-MESSSTATISTIKEN
Die im Terminal des Benutzers gespeicherten Informationen oder andere Elemente, die zur Identifizierung des Benutzers dienen und seine Rückverfolgbarkeit oder Anwesenheit ermöglichen, werden nicht länger als 13 Monate aufbewahrt.

 

4. Rechte von Personen in Bezug auf ihre persönlichen Daten

Gemäß der anwendbaren Rechtsprechung für den Schutz von Daten mit persönlichem Charakter können Sie von folgenden Rechten Gebrauch machen:

 

-    das Recht auf Zugriff auf persönliche Daten

-    das Recht auf Korrektur oder Löschung dieser Daten

-    das Recht auf Abschaffung oder Begrenzung der Bearbeitung

-    das Recht auf Widerspruch gegen die Bearbeitung

-    das Recht auf Zurückziehen der Zustimmung,

-    das Recht, dem zukünftigen Empfang von kommerziellem Werbematerial zu widersprechen

-    in bestimmten Fällen das Recht auf Übertragbarkeit der Daten mit persönlichem Charakter, sofern dies technisch möglich ist

-    das Recht auf Festlegung des Umgangs mit Ihren Daten nach Ihrem Ableben

-    das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen (in Frankreich ist dies die CNIL)

5. Ausübung dieser Rechte

Um Ihre Rechte auszuüben, können Sie uns unter Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Adresse per E-Mail oder per Post an folgende Adresse kontaktieren: TOISON d‘OR, 842 Chemin des Tamaris, 83350 RAMATUELLE, Frankreich.

Jeder Anfrage muss die Kopie eines unterschriebenen Ausweisdokuments beigefügt werden.

6. Durch das allgemeine Reglement vorgegebene Terminologie zum Datenschutz

Ein Datensatz mit persönlichem Charakter ist definiert als:  „Jede Information, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare physische Person bezieht; wobei als eine ‚identifizierbare physische Person‘ eine physische Person gilt, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, vor allem durch Verweis auf eine Benutzerkennung, wie zum Beispiel einen Namen, eine Identifikationsnummer, Lokalisierungsdaten, eine Online-Kennung oder auf ein oder mehrere spezifische Elemente, die Ausdruck ihrer physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, ökonomischen, kulturellen oder sozialen Identität sind.“

 

Eine Be- bzw. Verarbeitung ist definiert als: „Jede Tätigkeit oder Gesamtheit von Tätigkeiten, die mit oder ohne Hilfe von automatisierten Verfahren durchgeführt und angewendet werden auf die Daten oder Gesamtheit der Daten mit persönlichem Charakter, wie die Sammlung, Registrierung, Organisation, Strukturierung, Aufbewahrung, Anpassung oder Modifikation, Extraktion,
Konsultation, Nutzung, Kommunikation per Übertragung, Verbreitung oder jede andere Form der Zurverfügungstellung, Annäherung oder Vernetzung, Begrenzung, Löschung oder Zerstörung.“

ARTIKEL 9:   Reklamationen

Der Kunde verfügt über einen zugänglichen Mechanismus für Reklamationen, damit er seine eventuelle Unzufriedenheit bezüglich des Ablaufs seines Aufenthalts mitteilen kann.

 

Um über seine Reklamationen zu informieren, kann sich der Kunde auf postalischem Weg (TOISON D‘OR, 842 Chemin des TAMARIS, 83350 RAMATUELLE, Frankreich), per E-Mail (toison@riviera-villages.com) oder über unsere Umfragebögen zur Zufriedenheit melden, die am Ende des Aufenthalts verteilt werden.

 

Während des gesamten Aufenthalts sind unsere Rezeptions- und Hausmeisterteams von 8.00 bis 20.00 Uhr verfügbar, um jegliche Art von Reklamation entgegenzunehmen. Die Reklamationen können sich auf die Übereinstimmung der Unterkunft mit der Reservierung bzw. die Übereinstimmung der Serviceleistungen mit den Erwartungen des Kunden beziehen.

 

Der Anbieter verpflichtet sich, auf jede schriftliche Reklamation ausführlich zu antworten, sofern diese nicht anonym ist. Wenn der Kunde eine Gegenleistung für seine Reklamation erwartet, muss diese schriftlich an den Anbieter per Einschreiben mit Rückschein in dem Monat gerichtet werden, der auf den Aufenthalt folgt, und muss die Buchungsnummer enthalten.

ARTIKEL 10:   verantwortlichkeit

In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet sich der Anbieter zur Konformität seiner Leistungen und Serviceleistungen mit den geltenden Vorschriften.

 

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass der Anbieter nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass seine Partner oder Dritte falsche Informationen übermitteln, die in der Broschüre oder auf der Internetseite bezüglich der Aufnahmeorte gemacht werden, insbesondere über Präsentationsfotos, Qualifikationen, Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen, Serviceleistungen und Öffnungszeiten. Alle Fotos und Texte, die in der Broschüre oder auf der Internetseite verwendet werden, sind nicht vertraglich verpflichtend. Sie dienen lediglich der Orientierung.

Es kann passieren, dass bestimmte Aktivitäten und Anlagen, die von den Dörfern angeboten werden und in der Beschreibung in der Broschüre beschrieben sind, entfernt wurden und nicht zur Verfügung stehen, dies vor allem aufgrund klimatischer Bedingungen oder durch höhere Gewalt, definiert durch die französischen Gerichte.

 

Der Anbieter ist von jeglicher Haftung befreit, wenn die Nichtausführung oder mangelhafte Ausführung des Vertrags entweder dem Kunden zuzurechnen ist oder aufgrund von unvorhergesehenen und unüberwindbaren Umständen eines fremden Dritten bei der Lieferung der im Vertrag vorgesehenen Leistungen geschieht oder im Fall höherer Gewalt wie in Artikel 1148 des Code civil definiert.  

ARTIKEL 11:   Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen französischem Recht.

 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Verbrauchergesetzbuchs über "das Mediationsverfahren für Verbraucherstreitigkeiten" hat der Kunde das Recht, den vom Anbieter angebotenen Mediationsdienst kostenlos zu nutzen.

 

Der so vorgeschlagene Mediator für „Verbraucherrecht“ ist MEDICYS.

 

Diese Einführung eines Mediationsverfahrens kann eingereicht werden:
- auf elektronischem Weg: www.medicys.fr
- oder auf dem Postweg: MEDICYS - Centre de médiation et règlement amiable des huissiers de justice - 73, Boulevard de Clichy, 75009 – Paris

 

Im Falle des Scheiterns unterliegen alle Streitigkeiten, die sich aus dem Zustandekommen, der Auslegung oder der Erfüllung dieses Vertrages ergeben, der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte des Gerichtsstandes, in dem sich die Niederlassung des Anbieters befindet.

ARTIKEL 12:   salvatorische KLAUSEL

Die Aufhebung oder Ungültigkeit eines der Artikel oder einer der Klauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen nicht.

Besondere Stornierungsbedingungen bei unserem Angebot „Liberté“

Das Liberté-Angebot gilt während der gesamten Saison für Les Prairies de la Mer und Toison d'Or.

Für Kon Tiki gilt das Liberty-Angebot nur für Aufenthalte für Anfänger zwischen dem 24.04.2021 und dem 01.07.2021 einschließlich, mit Ausnahme von Kurzaufenthalten, die nur am Wochenende stattfinden (Freitag- und/oder Samstagnacht).

 

Eine kostenlose Stornierung ist ohne Begründung bis zu 7 (sieben) Tage vor Ihrer Ankunft möglich. 

 

Ab dem 7. (siebten) Tag vor Ihrer Ankunft bis zum Tag Ihrer Ankunft für Prairies de la Mer und Toison d'Or(bis zum Tag vor dem Anreisetag die Stornierung für Kon Tiki)  ist die kostenlose Stornierung an eine der unten aufgeführten COVID-19- Ausnahmen und das Vorliegen eines entsprechenden Nachweises geknüpft.

Die akzeptierten COVID-19-Ausnahmen sind ausschließlich folgende:

  • Schließung unseres Feriendorfes
  • Schließung der Grenzen des Bestimmungslandes für Ihren Aufenthalt
  • Schließung der Grenzen Ihres Herkunftslandes
  • Isolationsmaßnahmen bei Ankunft im Bestimmungsland Ihres Aufenthalts (Beispiel: 14tägige Quarantäne)
  • Vorgeschriebene
  • Isolationsmaßnahme und COVID-19-Test, wenn Sie in Ihrem Wohnsitz-oder Aufenthaltsland ankommen (Beispiel: 14tägige Quarantäne)
  • Ausgangssperre im gesamten Staatsgebiet Ihres Aufenthaltsortes
  • Ausgangssperre in der Stadt Ihres Aufenthaltsortes
  • Reiseverbot (auf dem Luft-, See-oder Landweg) für Ihre Freizeitreise, um Ihre Reise zu uns anzutreten
  • Positiver COVID-19-Test 

Für jede für den Aufenthalt registrierte Person muss ein Nachweis einer Regierungs-, Verwaltungs- oder Medizinalbehörde vorgelegt werden.Minderjährige und alle sonstigen Personen, die Begleitung benötigen, werden dem Nachweis der Begleitperson beigefügt (z.B. Eltern, Erziehungsberechtigte usw.). 

Insbesondere die folgenden Punkte gelten nicht als akzeptierte COVID-19-Ausnahmen:

  • Die Einhaltung einer Ausgangssperre auf dem Territorium oder einem Teil des Territoriums Ihres Aufenthalts in unseres Feriendorfes
  • Die Anwendung eines speziellen Gesundheitsprotokolls für bestimmte Einrichtungen oder für unsere Einrichtung
  • Die Verpflichtung, bei Ihrer Ankunft oder bei Ihrer Ankunft im Zielland Ihres Aufenthalts einen COVID-19-Test abzulegen.
  • Die Verpflichtung, einen COVID-19-Test bei Ihrer Abreise oder bei der Ausreise aus dem Zielland Ihres Aufenthalts abzulegen.
  • Jedes Element oder jede Einschränkung, auf das/die in den Fällen der oben zugelassenen COVID-19-Ausnahmen nicht verwiesen wurde.