-

Patronatsfest « Bravades » in Saint-Tropez

« La Bravade de Saint-Tropez » ist ein jährlich stattfindendes Volksfest, das auf eine alte provenzalische Tradition zurückgeht.

La bravade de Saint-Tropez

La Bravade de Saint-Tropez

La Bravade de Saint-Tropez

« La Bravade de Saint-Tropez » ist ein jährlich stattfindendes Volksfest, das auf eine alte provenzalische Tradition zurückgeht. Bei diesem Fest zu Ehren der früheren Bürgermiliz und des lokalen Schutzheiligen finden im Ortskern Paraden und Prozessionen statt. Erinnert wird an die Ankunft der sterblichen Überreste des Heiligen Torpes in einem Schiff am 17. Mai 68 n.C., nachdem er von Kaiser Nero am 29. April geköpft worden war. Der Heilige Torpes, bürgerlich: Offizier Caïus Silvius Torpetius, stammte aus Pisa und wollte trotz Folter dem christlichen Glauben nicht abschwören. Die Legende sagt, dass man den Leichnam zusammen mit einem Hahn und einem Hund auf ein Boot warf. Die Strömung habe das Boot den Arno hinunter auf das offene Meer getrieben. In Saint Tropez sei er dann schließlich gelandet. Die Kopf des Heiligen Torpes wird noch heute im Dom von Pisa verehrt.

Während der drei Bravades-Tage tragen der Kapitän, der Major, die Musketiere, die Matrosen und Bravadeurs die damaligen Uniformen und führen ihre traditionellen Riten aus: Artilleriesalven, Ständchen, die Waffenweihe sowie Prozessionen durch die Stadt.